Analyse
UBS startet Fresenius Medical Care mit 'Buy'

Die UBS hat Fresenius Medical Care bei der Erstbewertung mit "Buy2" eingestuft und als Kursziel 122 Euro genannt. Das Aufwärtspotenzial überwöge die Risiken, schrieb Analyst Martin Wales in einer Studie vom Montag.

dpa-afx LONDON. Die UBS hat Fresenius Medical Care bei der Erstbewertung mit "Buy2" eingestuft und als Kursziel 122 Euro genannt. Das Aufwärtspotenzial überwöge die Risiken, schrieb Analyst Martin Wales in einer Studie vom Montag. Gute Wachstumschancen sehe er in den Synergie-Effekten nach der Übernahme des US-Unternehmens Renal Care Group, verbesserten US-Marktaussichten gegenüber dem schwedischen Konkurrenten Gambro sowie einer gestiegenen Nachfrage nach Einweg-Dialysegeräten.

Langfristig ergebe sich insbesondere durch eine mögliche Verlängerung der Medicare Secondary Payor Period in den USA weiteres Aufwärtspotenzial für die Aktie. Präsident Bush habe eine Verlängerung von 30 auf 60 Monate vorgeschlagen, so die UBS. Die Risiken für FMC lägen überwiegend in einem möglichen Anstieg der Zinssätze. Ein Anstieg im 50 Basispunkte würde den Gewinn um rund ein Prozent belasten.

Mit der Einstufung "Buy 2" geht die UBS davon aus, dass der Gesamtertrag der Aktie (Kursgewinn plus Dividende) den Gesamtmarkt in den kommenden zwölf Monaten um mindestens sechs Prozent schlägt. Die Ziffer zwei bedeutet, dass die Schwankungsbreite der Aktie vergleichsweise hoch eingeschätzt wird. Entsprechend ist die Prognose der Analysten mit größerer Unsicherheit behaftet.

Analysierendes Institut UBS.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%