Analyse
Ungeduld am Markt steigt

Limburg (dpa-AFX) – An den Aktienmärkten hat nach Ansicht der Sentix-Experten die Ungeduld unter den Teilnehmern deutlich zugenommen. "In Zeiten hoher Marktirritation sind nervöse Handlungen keine Seltenheit", schrieb Analyst Patrick Hussy in einer Studie vom Montag.

Limburg (dpa-AFX) - An den Aktienmärkten hat nach Ansicht der Sentix-Experten die Ungeduld unter den Teilnehmern deutlich zugenommen. "In Zeiten hoher Marktirritation sind nervöse Handlungen keine Seltenheit", schrieb Analyst Patrick Hussy in einer Studie vom Montag. Und es scheine, als verliere so mancher Betrachter die Geduld. "Und wenn Ungeduld in Angst mündet gibt es Chancen an den Märkten."

Allerdings könne die Angst kurzfristig die laufende Korrektur verstärken, aber dann auch die Triebfeder für eine erneute Erholung darstellen. Anleger sollten auf ein Umkehr-Muster, ein so genanntes "Reversal-Pattern" achten, das in den kommenden Tagen ein Markttief markieren werde. Die Aufwärtstendenz an den Aktienmärkten seit März 2009 sollte vorerst noch anhalten und in den Sommer hinein tragen, schrieb Hussy in der Studie. "Gleichzeitig werden schon jetzt die thematischen Weichen für die Zeit danach gestellt." Die Rückkehr der Volatilität sei ein weiteres Zeichen dafür. Im Herbst komme dann die Zeit des Realismus, so das Fazit des Experten.

Die noch vor Wochenfrist herausgestellten Höchstwerte in der Anlegerreaktion hätten sich auf die Ein-Monatserwartungen niedergeschlagen, hieß es in der Studie. "Das kurzfristige Aktiensentiment fällt deutlich und zeigt die Angst der Marktteilnehmer vor einem neuen Abrutsch." Dies sei bei Privaten wie auch Institutionellen gleich ausgeprägt.

Sentix wertet seit 2001 wöchentlich Umfrageergebnisse zur Markteinschätzung unter privaten und institutionellen Investoren im Internet aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%