Analyse
Unicredit belässt Heidelberger Druckmaschinen auf „Sell“

Die Unicredit hat die Aktie von Heidelberger Druckmaschinen nach endgültigen Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 5,00 (Kurs: 5,18) Euro belassen.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Unicredit hat die Aktie von Heidelberger Druckmaschinen nach endgültigen Zahlen auf "Sell" mit einem Kursziel von 5,00 (Kurs: 5,18) Euro belassen. Der Bericht über das zweite Geschäftsquartal beinhalte keine Überraschungen, da die schwachen Auftragsbestände und Verkaufszahlen schon angekündigt gewesen seien, schrieb Analyst Peter Rothenaicher in einer Studie am Dienstag.

Zwar sei es Heidelberger Druck nicht zuletzt dank der KfW-Kredite und Staatsgarantien erfolgreich gelungen, die Finanzierung für die kommenden drei Jahre zu sichern, dennoch sei eine Nettoverschuldung von 675 Mill. Euro per 30. September beunruhigend, vor allem weil sie in den nächsten Quartal ansteigen dürfte. Nach Meinung des Experten wird der Konzern angesichts hoher Finanzierungskosten im Geschäftsjahr 2010/2 011 und wahrscheinlich auch 2011/2 012 einen Nettoverlust nicht vermeiden können. Weitere Schritte zur Sicherung der langfristigen Finanzierung, wie zum Beispiel durch eine Kapitalerhöhung, seien deshalb unvermeidbar.

Sein Kursziel reflektiere das schwierige wirtschaftliche Umfeld für den Konzern sowie für die Drucker-Branche generell. Gleichzeitig sei das Ziel Ausdruck der Sorge über den Verschuldungsgrad von Heidelberger Druck.

Eine "Sell"-Empfehlung der Unicredit wird ausgesprochen, wenn die erwartete Gesamtrendite der Aktie in den nächsten zwölf Monaten negativ sein sollte./

Analysierendes Institut Unicredit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%