Analyse
Unicredit senkt Deutsche Post auf „Hold“ nach Gewinnwarnung

Die Unicredit hat die Aktie der Deutschen Post nach einer Gewinnwarnung von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 21,50 auf 9,00 Euro (aktueller Kurs: 8,165 Euro) reduziert.

dpa-afx MÜNCHEN. Die Unicredit hat die Aktie der Deutschen Post nach einer Gewinnwarnung von "Buy" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 21,50 auf 9,00 Euro (aktueller Kurs: 8,165 Euro) reduziert. Analyst Christian Obst rechnet in einer Studie vom Montag für das Jahr 2008 nun nur noch mit einem Ergebnis je Aktie (EPS) von 1,16 Euro. Das seien 35 Prozent weniger als er bisher erwartet habe, schrieb Obst. Sein prognostiziertes EPS würde dabei keine Sonderposten wie Einkünfte durch Veräußerungen etwa von Immobilien oder der Postbank oder durch die Regierung enthalten. Auch Restrukturierungsbelastungen für das US-Expressgeschäft oder mögliche Abschreibungen seien nicht eingerechnet.

Der Finanzchef der Post habe während einer Telefonkonferenz von beträchtlichem Nachfragerückgang bei den Kunden des Logistikkonzerns auf breiter Basis gesprochen, so Obst. Das dürfte das vierte Quartal dramatisch beeinflussen. Zudem garantiere die Post die Kapitalerhöhung der Postbank-Tochter, die an diesem Morgen ebenfalls eine Gewinnwarnung veröffentlicht habe. Positiv für die Post-Aktie sei dagegen zu werten, dass es eine Dividende für 2008 in Höhe von mindestens 90 Cent geben soll.

Eine "Hold"-Empfehlung spricht die Unicredit aus, wenn sie erwartet, dass die Gesamtrendite in den nächsten zwölf Monaten unter den Eigenkapitalkosten der Aktie liegen wird.

Analysierendes Institut Unicredit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%