Analyse
Unicredit startet Versatel mit „Hold“

Unicredit hat die Versatel-Aktie mit "Hold" und einem Kursziel von 12,60 Euro gestartet.

dpa-afx MÜNCHEN. Unicredit hat die Versatel-Aktie mit "Hold" und einem Kursziel von 12,60 Euro gestartet. Die schwachen Quartalszahlen hätten das Vertrauen des Marktes in die Prognostizierbarkeit der Unternehmensergebnisse stark erschüttert, schrieb Analyst Thomas Friedrich in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie. Das Unternehmen müsse nun gute Zahlen vorlegen, um die Bewertungsabschläge im Vergleich zu den Konkurrenten abzubauen.

Mehr Informationen zur Analyse der weiteren Entwicklung könnten helfen, das Vertrauen wieder aufzubauen, schrieb Friedrich weiter. Auf lange Sicht sei Versatel mit seiner einzigartigen Struktur aber sehr interessant. Investitionen dürften zu wachsenden Ergebnissen und einer Steigerung des operativen Free-Cash-Flows führen. Der Kurs der Aktie könnte außerdem von einer Erholung der Sektor-Bewertung profitieren.

In einem besseren Umfeld könne auch die Konsolidierungsphantasie in dem Sektor zunehmen, so Friedrich. Allerdings dürfte sie erst mittelfristig nach einer Normalisierung an den Kapitalmärkten eine stärkere Rolle spielen. In einem Markt mit derart vielen Wettbewerber stehe diese Frage immer im Raum. Konkrete Übernahmespekulationen dürften in nächster Zeit zwar nicht aufkommen, allerdings könnte Versatel wegen seiner stark gefallenen Marktkapitalisierung Gegenstand von Marktgerüchten werden.

Eine Hold-Empfehlung der Unicredit wird ausgesprochen, wenn die erwartete Gesamtrendite in den nächsten zwölf Monaten unter den Eigenkapitalkosten der Aktie liegt.

Analysierendes Institut Unicredit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%