Analyse
Verstaatlichung von Fannie Mae Freddie Mac „wohl beste Alternative“

Die mögliche Verstaatlichung der US-Hypothekenfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac ist aus Sicht von Kapitalmarktexperten "die wohl beste Alternative".

dpa-afx FRANKFURT. Die mögliche Verstaatlichung der US-Hypothekenfinanzierer Fannie Mae und Freddie Mac ist aus Sicht von Kapitalmarktexperten "die wohl beste Alternative". Die US-Regierung will Berichten der "New York Times" und der "Washington Post" vom Samstag zufolge mit einer einmaligen Rettungsaktion die schwer angeschlagenen Institute retten und damit eine bedrohliche Krise des US-Finanzmarkts vermeiden. "Das ist der letzte und logische Schluss", sagte Kapitalmarktexperte Robert Halver von der Baaderbank am Sonntag. Kein Investor dürfte mehr bereit den beiden stark angeschlagenen Hypothekenfinanzierern noch zu akzeptablen Konditionen Geld zu borgen. Dies mache eine solche Maßnahme notwendig.

"Das Kind ist in den Brunnen gefallen und nun gilt es, das Kind wieder aus dem Brunnen heraus zu holen - da ist die Verstaatlichung wohl die beste Alternative", sagte Halver. Auf den ersten Blick sei eine Verstaatlichung zwar nach seiner Einschätzung ein Super-Gau, auf den zweiten Blick aber die wohl nicht mehr zu verhindernde Maßnahme, um deren faktische Pleite nicht offensichtlich werden zu lassen. Allerdings zeige die Diskussion auch eins, so Halver: "Der US-amerikanische Staat hat die Kreditparty einfach zu lange laufen lassen". Nun müsse er hierfür offenbar die Last tragen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%