Analyse
VÖB-Experten uneins über kurzfristige Entwicklung im Dax

Über die kurzfristige Entwicklung des deutschen Leitindex gibt es unter Experten derzeit geteilte Meinungen. Auf Sicht von drei Monaten sieht die Nord/LB den Dax beispielsweise bei 5 900 Zählern, während die Helaba dem Börsenbarometer bis Weihnachten 6 800 Punkte zutraut.

dpa-afx FRANKFURT. Über die kurzfristige Entwicklung des deutschen Leitindex gibt es unter Experten derzeit geteilte Meinungen. Auf Sicht von drei Monaten sieht die Nord/LB den Dax beispielsweise bei 5 900 Zählern, während die Helaba dem Börsenbarometer bis Weihnachten 6 800 Punkte zutraut. Mittelfristig waren sich die Analysten von sechs Banken des Bundesverbandes Öffentlicher Banken VÖB am Mittwoch aber einig: Bis zum Frühjahr halten sie für den Dax eine Kurserholung möglich. Die Spanne reicht von 6 200 bis 7 000 Punkten.

Die Perspektiven der Aktienmärkte sind nach Meinung der Experten in den kommenden Monaten weiter von den konjunkturellen Auswirkungen der Finanzmarktkrise abhängig. Maßgeblich werde auch die Wirksamkeit der Rettungsaktion der US-Regierung die Richtung bestimmen. Trotz der zuletzt auftretenden Probleme am Finanzmarkt könne die Ausweitung zu einer systematischen Krise aber wohl verhindert werden.

Der geplante Rettungsplan der US-Regierung dürfte den Druck auf die Bankbilanzen mildern und das Vertrauen in das Finanzsystem stärken. Die Maßnahme unterstreiche die Hoffnung, dass die Finanzkrise ihren Höhepunkt bald überschritten habe. Auch wenn der staatliche Eingriff einen bitteren Beigeschmack habe, wäre aus Sicht der Experten eine Untätigkeit der Regierung in dieser Situation mit noch größeren Risiken für den US-Finanzsektor, die US-Wirtschaft und den Rest der Welt verbunden gewesen./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%