Analyse
WestLB belässt Deutsche Bank auf „Buy“

Die WestLB hat ihre Empfehlung für die Deutsche Bank auf "Buy" und das Kursziel auf 95 Euro belassen.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat ihre Empfehlung für die Deutsche Bank auf "Buy" und das Kursziel auf 95 Euro belassen. Da die Deutsche Bank bereits eine Zwei-Marken-Strategie mit der Norisbank fahre, sei sie die Bank mit den meisten Synergiemöglichkeiten durch eine Übernahme der Postbank , schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Donnerstag. Das Gewicht des Privatkundengeschäfts würde sich selbst ohne diese Synergien fast verdoppeln.

Das würde zu einem viel stabileren Business-Mix führen. Kanders sagt: "Das hat insbesondere in den aktuell schwierigen Zeiten einen hohen Wert", so der Experte. Einen Übernahmepreis für den in der Presse diskutierten Anteil von knapp unter 30 Prozent im Bereich von bis zu drei Mrd. Euro sollte seiner Einschätzung nach kein Problem darstellen. "Die Deutsche Bank war schließlich bereit, bis zu vier Mrd. Euro für das deutsche Privatkundengeschäft der Citibank auszugeben".

Mit der Einstufung "Buy" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um mehr als 20 Prozent besser entwickeln wird./d

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%