Analyse
WestLB belässt Solon auf „Sell“

Die WestLB hat die Einstufung für die Aktien von Solon nach einem Auftrag aus den USA auf "Sell" und das Kursziel auf 7,20 Euro belassen (Kurs: 9,28 Euro). Das Auftragsvolumen sei relativ gering, schrieb Analystin Katharina Cholewa in einer Studie am Donnerstag.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Einstufung für die Aktien von Solon nach einem Auftrag aus den USA auf "Sell" und das Kursziel auf 7,20 Euro belassen (Kurs: 9,28 Euro). Das Auftragsvolumen sei relativ gering, schrieb Analystin Katharina Cholewa in einer Studie am Donnerstag. Dennoch sei sie überzeugt, dass der "kleine Deal" mit dem US-Versorger eine große strategische Bedeutung für Solon haben könnte - falls das Unternehmen seine finanziellen Probleme löse.

Die "enorme strategische Bedeutung", führte die Analystin auf drei Gründe zurück: Zum einen sei das Projekt des US-Versorger ihres Wissens das erste, in dem europäische Module verwendet würden. Auch angesichts von Spekulationen, dass Solon wegen seiner angespannten Finanzlage keine Aufträge mehr generieren könne, sei der Auftrag sehr ermutigend. Noch viel wichtiger sei aber, dass dieses Projekt eine Referenz für künftige weitere Aufträge im US-Markt sein könnte. Nichtsdestotrotz bleibe Solons finanzielle Situation schwierig und auch der jüngste Auftrag werde dem Unternehmen nur helfen, wenn es in der Lage sei, den Bargeldbestand weiter zu erhöhen.

Mit der Einstufung "Sell" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um mindestens minus zehn Prozent schlechter entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%