Analyse
WestLB bestätigt Prosiebensat.1 Media mit „Hold“

Die WestLB hat Prosiebensat.1 Media nach der angekündigten Übernahme der SBS Broadcasting Group mit "Hold" bestätigt. Der Kaufpreis von 3,3 Mrd. Euro liege im Rahmen der Markterwartungen, hieß es in einer Studie am Mittwoch.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat Prosiebensat.1 Media nach der angekündigten Übernahme der SBS Broadcasting Group mit "Hold" bestätigt. Der Kaufpreis von 3,3 Mrd. Euro liege im Rahmen der Markterwartungen, hieß es in einer Studie am Mittwoch. Es werde von Synergien in Höhe von 80 Mill. Euro pro Jahr ausgegangen. Zudem plane das Unternehmen, die Ebitda-Marge auf 25 bis 30 Prozent zu steigern. Das Kursziel bleibt bei 30 Euro.

Der Kaufpreis für SBS sei angemessen, erklärten die Analysten. Er liege zwar über dem von den Analysten geschätzten Preis von 2,2 Mrd. Euro. Allerdings seien bei dieser Schätzung die mögliche Synergie-Effekte nicht berücksichtigt worden. Damit erhöhe sich der Kapitalwert um 1 Milliarde Euro.

Die Kauf werde vollständig durch Kredite finanziert. Allerding rechne Prosiebensat.1 damit, dass die Gewinne die Kapitalkosten übersteigen. Die Analysten rechnen auf Basis der Zahlen für 2006 mit Erlösen in Höhe von 3,1 Mrd. Euro und einem Ebitda von 691,4 Mrd. Euro. Mit einer Reichweite von 77 Mill. Haushalten wäre das neue Unternehmen der zweitgrößte Fernsehkonzern in Europa nach der RTL-Gruppe .

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%