Analyse
WestLB bestätigt UBS mit „Buy“

Die WestLB hat die Aktien der UBS mit "Buy" bestätigt.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Aktien der UBS mit "Buy" bestätigt. Trotz erneuter Abschreibungen in Höhe von zehn Mrd. Dollar in Folge der US-Hypothekenkrise, einem möglichen Verlust im vierten Quartal und den durch die Gegenmaßnahmen zu erwartenden Verwässerungseffekten halte er zum gegenwärtigen Zeitpunkt an seiner Bewertung fest, schrieb Analyst Georg Kanders in einer Studie vom Montag. Das Kursziel bleibt 81 Schweizer Franken.

Die Abschreibungen hätten die Abhängigkeit der Großbank von forderungsbesicherten Wertpapieren (Collateralised Debt Obligations, CDO) als "toxic assets", also Vermögenswerten zweifelhafter Qualität, um die Hälfte reduziert, so Kanders. Damit sei auch das Risiko weiterer Abschreibungen deutlich gesunken. Darüber hinaus verlaufe das Vermögensverwaltungsgeschäft gemäß den Angaben des Finanzinstituts weiter gut.

Mit der Einstufung "Buy" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um mehr als 20 Prozent besser entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%