Analyse
WestLB erwägt bei Infineon nach Quartalsdetails niedrigeres Kursziel

Nach Quartalsdetails von Infineon erwägt die WestLB eine Absenkung des Kursziels von 8,50 Euro für die Aktie des Halbleiter-Herstellers. Die Anlageempfehlung "Neutral" bleibe bestehen, sagte WestLB-Analyst Karsten Iltgen der dpa-AFX am Dienstag.

dpa-afx FRANKFURT. Nach Quartalsdetails von Infineon erwägt die WestLB eine Absenkung des Kursziels von 8,50 Euro für die Aktie des Halbleiter-Herstellers. Die Anlageempfehlung "Neutral" bleibe bestehen, sagte WestLB-Analyst Karsten Iltgen der dpa-AFX am Dienstag. Zuvor hatte Infineon eine Analystenkonferenz anlässlich der Ergebnisse des ersten Geschäftsquartals 2005/06 (Ende Dezember) abgehalten.

"Infineon will die Herstellungskosten für Dram-Speicherchips auf ein Niveau unter das des Zeitraums Juni bis September senken - das wäre nach der enttäuschenden Performance im Dezember-Quartal, als die Kosten stiegen, positiv", sagte Iltgen. "Das heißt, in der Speichersparte könnte es besser aussehen, als nach den enttäuschenden Zahlen für das erste Geschäftsquartal zu vermuten war." Die defizitäre Infineon hatte überraschend schlechte Ergebnisse für den Zeitraum Oktober bis Dezember vorgelegt.

"Ebenfalls positiv: Infineon hat einen großen Neukunden im Kommunikation-Bereich bei Handychips gewonnen", sagte der WestLB-Analyst. Negativ sieht er erneute Einmalkosten im laufenden zweiten Geschäftsquartal. Der Infineon-Vorstand hatte diese Kosten auf 20 bis 40 Mill. Euro beziffert, ohne konkrete Details dazu zu nennen. Iltgen sagte, außerdem kämen auf Infineon steigende Kosten unter anderem für den neuen Firmensitz in München zu.

Zur umsatzstärksten, aber defizitären Speicherchip-Sparte, die Infineon abspalten will, sagte der WestLB-Experte: "Ein Börsengang wird sicherlich schwierig, solange die Performance so bleibt wie in den letzten Quartalen." Den Sprung zur 70-nm-Technik sieht Iltgen kritisch: "Das ganze Nand-Chipgeschäft ist für Infineon schwierig. Bis diese Technik fertig ist, haben Konkurrenten vielleicht schon eine bessere Technologie. Infineons Sprung auf die 70nm-Technik geht in die richtige Richtung, aber es reicht wohl noch nicht. Infineon muss hier noch schneller werden - das wird aber sicher schwierig."

Mit der Einstufung "Neutral" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB Panmure.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%