Analyse
WestLB hebt LSE von 'Reduce' auf 'Hold'

Die WestLB hat Aktien der London Stock Exchange (LSE) nach einem Übernahmeangebot durch die Nasdaq von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft. Das Kursziel wurde von 770 auf 950 Pence erhöht, wie aus einer Studie vom Montag hervorgeht.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat Aktien der London Stock Exchange (LSE) nach einem Übernahmeangebot durch die Nasdaq von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft. Das Kursziel wurde von 770 auf 950 Pence erhöht, wie aus einer Studie vom Montag hervorgeht.

Es sei möglich, dass ein Bieterstreit um den britischen Börsenbetreiber entbrennt. Denn auch die Nyse Group hat durch die Citigroup einem Pressebericht zufolge die Optionen ausloten lassen. Keiner der beiden Interessenten wolle die Chance auf ein Standbein in Europa verspielen, so die Analysten weiter. Eine Übernahme der LSE durch einen US-Börsenbetreiber könne zudem nicht durch Synergieeffekte sondern lediglich durch strategische Pläne gerechtfertigt werden.

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB Panmure.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%