Analyse
WestLB hebt Postbank auf „Hold“

Die WestLB hat die Aktien der Postbank nach Quartalszahlen von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 59 Euro bestätigt.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Aktien der Postbank nach Quartalszahlen von "Reduce" auf "Hold" hochgestuft und das Kursziel von 59 Euro bestätigt. Die Abwärtsrisiken seien im Kurs eingepreist und die Aktie notiere knapp unterhalb des Kursziels, schreibt Analyst Johannes Thormann in einer am Montag veröffentlichten Studie. Der Experte sieht seine fundamentale Einschätzung bestätigt.

Die Ergebnisse seien unterdessen wie erwartet ausgefallen, so Thormann. Zudem habe die gute Kostendisziplin dazu beigetragen, den Einfluss der harten Wettbewerbsbedingungen auf die Erträge zu dämpfen. Als "Haar in der Suppe" bezeichnete der Experte allerdings den schwächeren Provisionsüberschuss. Weitere Details erhofft sich Thormann unterdessen von der Analystenkonferenz.

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%