Analyse
WestLB hebt Stada von 'Hold' auf 'Add'

Die WestLB hat ihre Einschätzung für Stada-Titel von "Hold" auf "Add" angehoben. Das Kursziel senkten die Analysten in einer Studie vom Montag von 40 auf 37 Euro. Nach der Ankündigung von Preissenkungen des Konkurrenten Sandoz habe die Aktie kräftige Kursverluste hinnehmen müssen.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat ihre Einschätzung für Stada-Titel von "Hold" auf "Add" angehoben. Das Kursziel senkten die Analysten in einer Studie vom Montag von 40 auf 37 Euro. Nach der Ankündigung von Preissenkungen des Konkurrenten Sandoz habe die Aktie kräftige Kursverluste hinnehmen müssen. Allerdings sei ein neuer Preiskampf in der Generika-Branche in Deutschland unwahrscheinlich. Auf dem aktuellen Kursniveau biete sich nun eine gute Einstiegsmöglichkeit, hieß es weiter.

Die mittelfristigen Aussichten für den deutschen Generika-Hersteller blieben intakt. Zudem bestünde weiterhin die Chance, dass Stada das verlustreiche US-Geschäft im Lauf des Jahres verkaufen kann. Derzeit werde die Aktie mit einem Aufschlag von 15 Prozent im Vergleich zur internationalen Konkurrenz gehandelt. Dieser sei aufgrund des starken Gewinnwachstums auch gerechtfertigt.

Mit der Einstufung "Add" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um zehn bis 20 Prozent besser entwickeln wird./d

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%