Analyse
WestLB hebt Wirecard-Ziel von 4,60 auf 6,40 Euro

Die WestLB hat das Kursziel für Wirecard von 4,60 auf 6,40 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat das Kursziel für Wirecard von 4,60 auf 6,40 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Der Kurs der Aktie werde nach wie vor von den Auseinandersetzungen mit der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre (SdK) bestimmt, schrieb Analyst Björn Stübner in einer Studie vom Donnerstag. Sobald aber der Fokus wieder auf die fundamentale Situation gerichtet sei, dürfte die gestiegene Transparenz die Aktionäre überzeugen und die Unterbewertung der Aktie offenlegen.

Angesichts der aktuellen Situation berechne er einen Abschlag von 45 Prozent auf seinen fairen Wert, schrieb Stübner. Auch eine Kaufempfehlung sei derzeit nicht gerechtfertigt. Für den Bericht zum zweiten Quartal würde er größere Transparenz mit Blick auf die betrieblichen und Bankaktivitäten begrüßen. Ebenso wichtig wäre eine Aufstellung der einzelnen Segmente, mit den jeweiligen Kennzahlen zur Profitabilität. Damit könnten die Anleger dann die Schlüsselfaktoren für die Entwicklung bei Wirecard abschätzen.

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%