Analyse
WestLB hebt Ziel für RWE nach Zahlen auf 86 Euro

Die WestLB hat das Kursziel für die Aktie von RWE nach Zahlen und Übernahmespekulationen von 82 auf 86 Euro angehoben und die Einstufung "Hold" bestätigt.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat das Kursziel für die Aktie von RWE nach Zahlen und Übernahmespekulationen von 82 auf 86 Euro angehoben und die Einstufung "Hold" bestätigt. Der Versorger habe eine überraschend starke Quartalsbilanz vorgelegt und die Erwartungen der Bank beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um 14,9 Prozent übertroffen, schreibt Analyst Marc Koebernick in einer Studie am Dienstag.

Der größte Teil der Abweichung nach oben dürfte auf das extrem hohe Ergebnis im Strom- und Gashandel zurückgehen, der zu RWE Power gehöre, aber nicht separat ausgewiesen werde. RWE habe aber bereits angedeutet, dass diese Entwicklung der ersten drei Monate nicht auf das gesamte Jahr hochgerechnet werden könne. Die Bestätigung der Jahresprognosen sah der Experte aber als konservativ an.

Gestützt werde die Aktie aber nicht nur von Zahlen, sondern auch von erneuten Übernahmespekulationen. Wegen der politischen Situation auf dem deutschen Strommarkt bewertet der Experte das Papier jedoch mit Vorsicht.

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%