Analyse
WestLB senkt Beiersdorf nach Zahlen auf „Neutral“

Die WestLB hat die Einstufung von Beiersdorf nach Quartalszahlen von "Add" auf "Neutral" gesenkt.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Einstufung von Beiersdorf nach Quartalszahlen von "Add" auf "Neutral" gesenkt. Während die Umsatzentwicklung und das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) im zweiten Quartal weitgehend im Rahmen der Erwartungen gelegen hätten, sei das Nettoergebnis enttäuschend ausgefallen, schrieb Analyst Michael Gorny in einer Studie vom Dienstag. Die Abstufung begründete er auch damit, dass das frühere Kursziel von 37 Euro fast erreicht worden sei (Vortageshoch 36,25 Euro).

Die Ebit-Marge im Konsumgütergeschaft habe inklusive der Schlüsselmarke Nivea nur bei etwas enttäuschenden 10,6 Prozent gelegen, nach 13,7 Prozent im Vorjahr. Er rief jedoch massive Investitionen in das Geschäft in China in Erinnerung. Hohe Marketingaufwendungen könnten die Marge verwässert haben. Ab 2010 dürfte die Belastung von dieser Seite abnehmen.

Mit der Einstufung "Neutral" geht die WestLB davon aus, dass die Aktie auf dem gegenwärtigen Kursniveau fair bewertet ist. Seit dem 30.1.2009 wird die alte Einstufung "Hold" durch "Neutral" ersetzt. Das Kursziel entspricht in diesem Fall dem aktuellen Kursniveau.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%