Analyse
WestLB senkt Ericsson nach Gewinnwarnung von „Buy“ auf „Reduce“

Die WestLB hat die Aktien von Ericsson angesichts der aktuellen Umsatz- und Gewinnwarnung von "Buy" auf "Reduce" abgestuft. Das bisherige Kursziel von 24 schwedischen Kronen werde derzeit neu geprüft, schrieb Analyst Thomas Langer in einer Studie vom Dienstag.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Aktien von Ericsson angesichts der aktuellen Umsatz- und Gewinnwarnung von "Buy" auf "Reduce" abgestuft. Das bisherige Kursziel von 24 schwedischen Kronen werde derzeit neu geprüft, schrieb Analyst Thomas Langer in einer Studie vom Dienstag. Die aktuelle Gewinnwarnung offenbare mehr als nur ein kurzfristiges Problem. Zudem leide die Glaubwürdigkeit des Managements unter der Maßnahme.

Derzeit deute der Ausblick für das vierte Quartal auf eine magere operative Marge von rund 15 Prozent hin. Verschlimmernd komme hinzu, dass das Management mit ähnlichen Marktbedingungen wie derzeit auch für das kommende Jahr rechne. Es sehe derzeit nicht so aus, als ob die Wachstumswelle im mobilen Datenverkehr die Nachfrage nach Netzwerklösungen ankurbele. Das sei eine große Enttäuschung und Analyst Langer geht davon aus, dass sich der erwartete Investitionszyklus um sechs Monate nach hinten schieben wird. Auf zwölf-Monatssicht dürften die Aktien nach der Marktreaktion auf die Gewinnwarnung günstig bewertet sein, das spiele kurzfristig aber keine Rolle.

Mit der Einstufung "Reduce" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um bis zu zehn Prozent schlechter entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%