Analyse
WestLB senkt Freenet auf „Hold“ und Ziel auf 17 Euro

Die WestLB hat das Kursziel für die Freenet-Aktie von "Add" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 20 auf 17 Euro gesenkt.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat das Kursziel für die Freenet-Aktie von "Add" auf "Hold" abgestuft und das Kursziel von 20 auf 17 Euro gesenkt. Eine Aufspaltung von Freenet sei zwar nach wie vor sehr wahrscheinlich, aber müsse nicht zwangsläufig erfolgen, schrieb Analyst Stefan Borscheid in einer Studie vom Donnerstag.

Dabei verwies der Experte auf den immer noch hohen Anteil, mit dem United Internet und Drillisch über eine gemeinsame Holding an Freenet beteiligt seien. Eine Aufspaltung des Wettbewerbers wäre für United Internet sehr sinnvoll, ergänzte er. Dem WestLB-Analyst zufolge zeigt aber die von Drillisch bekanntgegebene Änderung des Beteiligungsvertrages mit United Internet zugleich, dass United Internet das Geschäft auch nicht um jeden Preis abzuschließen gedenke. Das Aufwärtspotenzial für den Aktienkurs von Freenet sei daher begrenzt.

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%