Analyse
WestLB senkt IWKA auf 'Sell'

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat Aktien der IWKA nach Ankündigung zusätzlicher Wertberichtigungen von "Hold" auf "Sell" heruntergestuft und das Kursziel von 25 auf 12,50 Euro halbiert. Die Analysten begründeten den Schritt am Freitag mit der Neubewertung der Titel des Maschinenbau-Konzerns und dem vorsichtigeren Szenario einer Gewinnerholung.

Die neuen Restrukturierungsaufwendungen lägen deutlich über ihren Erwartungen, heißt es weiter. Bereits im vergangenen Jahr habe das Unternehmen 100 Mill. Euro Restrukturierungskosten für die Vorbereitung von Verkäufen einiger Bereiche verbucht. Zudem hätten jüngste Berichte des Maschinenbauverbands Vdma einen Auftragsrückgang im Robotertechnikbereich gezeigt, und in der Verpackungstechnik seien die Umsätze rückläufig. IWKA lasse ein klares Konzept zur Erreichung höherer Margen vermissen.

Mit der Einstufung "Sell" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um mindestens zehn Prozent schlechter entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%