Analyse
WestLB senkt Novartis auf „Hold“

Die WestLB hat die Aktie von Novartis nach der angekündigten Mehrheitsübernahme des US-Augenheilmittel -Herstellers Alcon von "Add" auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel von bislang 73 Schweizer Franken werde zudem überarbeitet, schrieb Analyst Andreas Theisen in einer Studie am Montag.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Aktie von Novartis nach der angekündigten Mehrheitsübernahme des US-Augenheilmittel -Herstellers Alcon von "Add" auf "Hold" gesenkt. Das Kursziel von bislang 73 Schweizer Franken werde zudem überarbeitet, schrieb Analyst Andreas Theisen in einer Studie am Montag. Die Geschäftsmodelle von Novartis und Alcon würden sich nur zu 50 Prozent überschneiden und der Preis für Alcon in Höhe von insgesamt 39 Mrd. Dollar sei sehr hoch, begründete der Experte seine Abstufung.

Durch die in zwei Etappen geplante Übernahme des 77-prozentigen Nestle-Anteils seien eine potenzielle Integration von Alcon in den Konzern sowie daraus resultierende Synergien nicht vor 2010/11 zu realisieren, so Theisen weiter. Zwar erscheine der Kauf mit Blick auf einige Bereiche von Alcon, etwa Consumer Care und Pharmaceuticals sinnvoll, doch sei der Bereich der chirurgischen Geräte ein "reines Zusatzgeschäft". Es sei daher unwahrscheinlich, dass daraus irgendwelche besonderen Synergien entstünden.

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%