Analyse
WestLB senkt Thyssen-Krupp auf „Reduce“

Die WestLB hat die Einstufung für Thyssen-Krupp nach der Hauptversammlung von "Hold" auf "Reduce" und das Kursziel von 18,00 auf 14,60 Euro gesenkt (aktuell: 15,10 Euro).

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat die Einstufung für Thyssen-Krupp nach der Hauptversammlung von "Hold" auf "Reduce" und das Kursziel von 18,00 auf 14,60 Euro gesenkt (aktuell: 15,10 Euro). Wie er es vorausgesehen habe, habe der Stahlkonzern aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheiten auf den traditionellen Jahresausblick verzichtet, schrieb Analyst Ralf Dörper in einer Studie vom Montag. Auch für die am 12. Februar anstehenden Zahlen zum ersten Quartal habe der Konzern auf Hinweise verzichtet. Das vom Management gezeichnete Szenario werde kurzfristig die Stimmung für die Titel belasten und auch die Q1-Zahlen dürften nicht für Erleichterung sorgen.

Dörper senkte seine Gewinnprognose für 2009 um etwa neun Prozent. Eine weitere Senkung im Anschluss an den Quartalsbericht schloss er nicht aus. Für die Dividende des Geschäftsjahrs 2008/09 kalkuliert er mit einer Senkung um mindestens 25 Prozent. Aufgrund der reduzierten Schätzungen und geringerer Bewertungsmultiplikatoren für die Wettbewerber ergebe sich im Bewertungsmodell für Thyssen-Krupp-Aktien der geringere faire Wert von 14,60 Euro.

Mit der Einstufung "Reduce" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index um zwischen 0 und minus zehn Prozent schlechter entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%