Analyse
WestLB senkt Ziel für Deutsche Börse auf 164 (167) Euro

Die WestLB hat das Kursziel für die Titel der Deutschen Börse von 167,00 auf 164,00 Euro gesenkt und die Papiere mit "Hold" bestätigt.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat das Kursziel für die Titel der Deutschen Börse von 167,00 auf 164,00 Euro gesenkt und die Papiere mit "Hold" bestätigt. Das neue Kursziel resultiere aus technischen Gründen und dem neuen Zinsumfeld in der Eurozone, schreibt Analyst Johannes Thormann in einer Studie vom Montag. Die Aktien des Börsenbetreibers seien zwar weiterhin teuer, sollten aber dennoch von der hohen Handelsaktivität profitieren.

Das von der Deutschen Börse angestrebtes Ziel, den Kostenanstieg 2007 auf 3,5 Prozent zu begrenzen, hält Thormann für wenig realistisch. Dagegen sprächen neben höheren Personalkosten durch das Aktienoptionsprogramm auch die wachsenden variablen Kosten, die durch das steigende Handelsvolumen entstünden. Deshalb geht die WestLB für das Gesamtjahr 2007 von einem Kostenanstieg um 7,6 Prozent aus.

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%