Analyse
WestLB senkt Ziel für Gerresheimer auf 34 Euro

Die WestLB hat das Kursziel für den Titel von Gerresheimer nach Quartalszahlen von 36 auf 34 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen.

dpa-afx DÜSSELDORF. Die WestLB hat das Kursziel für den Titel von Gerresheimer nach Quartalszahlen von 36 auf 34 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die Zahlen des Verpackungsspezialisten hätten in etwa seinen Schätzungen entsprochen, schrieb Analyst Michael Gorny in einer Studie vom Dienstag. Seine Umsatzprognosen korrigierte Gorny aber nach der Veräußerung des Gesundheitsgeschäfts etwas nach unten. Zudem gehe Gerresheimer in seinem Ausblick nun von einem höheren Dollar/Euro-Wechselkurs von 1,55 statt zuvor 1,42 Dollar/Euro aus.

Zufrieden zeigt sich Gorny mit der Entwicklung der Ebitda-Marge im Plastikgeschäft von Gerresheimer. Zudem befinde sich der laufende Integrationsprozess der Wilden Gruppe auf einem guten Weg. Auf der anderen Seite könnte der Margen-Trend im Geschäftsbereich Life Science einige Anleger etwas enttäuschen.

Mit der Einstufung "Hold" geht die WestLB davon aus, dass sich die Aktie in den nächsten zwölf Monaten im Vergleich zum Index in einer Schwankungsbreite von plus/minus zehn Prozent entwickeln wird.

Analysierendes Institut WestLB.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%