Analyse
WestLB sieht Dax 2006 bei 6 000 Punkten

Die WestLB sieht den Dax im kommenden Jahr bei 6 000 Punkten. "Die Renaissance der Asset-Klasse Aktien hat 2005 begonnen, und wir sehen sie 2006 weitergehen", sagte der Leiter Aktienstrategie der WestLB, Martin Gilles, am Mittwoch in Frankfurt.

dpa-afx FRANKFURT. Die WestLB sieht den Dax im kommenden Jahr bei 6 000 Punkten. "Die Renaissance der Asset-Klasse Aktien hat 2005 begonnen, und wir sehen sie 2006 weitergehen", sagte der Leiter Aktienstrategie der WestLB, Martin Gilles, am Mittwoch in Frankfurt. Der europäische Leitindex Eurostoxx50 könnte einen Stand von 3 900 Zählern erreichen. Mit einem Plus von zehn Prozent für Europa und 13 Prozent für den Dax fallen die WestLB-Schätzungen optimistischer aus als der Consensus. Hier wird der deutsche Leitindex bei 5 720 Zählern bis zum Jahresende 2006 erwartet.

Nach Einschätzung der WestLB könnten sich die europäischen Börsen auch im kommenden Jahr von den Vorgaben der Wall Street abkoppeln. "Im Gegensatz zu den USA erscheinen uns die Gewinn- und Margenerwartungen für Europa recht gut abgesichert", sagte Gilles. Vor allem global ausgerichtete Unternehmen dürften vom Wachstum der Weltwirtschaft profitieren. Dabei bleiben laut WestLB Asien und Osteuropa die Hauptwachstumsregionen. Für den Euroraum erwarten die Experten ein Wachstum von 1,9 Prozent.

Die prognostizierten Kursanstiege basieren nach Worten Gilles nicht allein auf erwarteten Gewinnsteigerungen. Bei europäischen Aktien seien zudem im Vergleich zu anderen Asset-Klassen wie Unternehmensanleihen oder Immobilien die Risikoprämien ungewöhnlich hoch. Die West LB geht davon aus, dass die derzeit relativ geringe Risikobereitschaft der Anleger steigen wird und Aktien entsprechendes Nachholpotenzial im Vergleich zu andern Anlageformen haben.

Nach Worten von Markus Plümer, Leiter des Bereichs Research, sollten die Anleger im kommenden Jahr in erster Linie auf wertschaffendes Wachstum setzen. Die Zeiten, in denen der Markt vornehmlich auf die Ausschüttung hoher Dividenden setzte, sind nach seiner Ansicht allmählich vorüber. Unter diesen Gesichtspunkten stellt die WestLB vor allem den Pharmakonzern Roche sowie die Bankenwerte ING und Deutsche Bank heraus. Auch SAP , Siemens und Adidas gehören zu den Favoriten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%