Analyse
Zeit für neue Höchststände ist für sentix noch nicht gekommen

Für die Analysten von sentix bleibt der Weg für die Aktienmärkte zu neuen Höchstständen weiterhin versperrt. Die gute Stimmung zu Anfang des Jahres sei dahin, schrieb Analyst Manfred Hübner in der aktuellen Studie vom Montag.

dpa-afx FRANKFURT. Für die Analysten von sentix bleibt der Weg für die Aktienmärkte zu neuen Höchstständen weiterhin versperrt. Die gute Stimmung zu Anfang des Jahres sei dahin, schrieb Analyst Manfred Hübner in der aktuellen Studie vom Montag. Der Verfallstermin am vergangenen Freitag habe zwar die Indizes zwischenzeitlich auf neue Verlaufshochs getrieben, diese konnten allerdings nicht verteidigt werden, so der Experte weiter.

Kurzfristig habe sich die Stimmung zwar wieder etwas gebessert, mittelfristig treffe das für die institutionellen Anleger aber noch nicht zu. Die Konsolidierung sei nicht abgeschlossen, wahrscheinlich sei eine weitere "negative Etappe" nötig, sagte Hübner. Insbesondere auf die US-Konjunkturdaten würden Anleger derzeit sehr skeptisch reagieren. Eine positive Überraschung aus den USA, beispielsweise ein Anstieg des S & P-500-Index über den momentanen Widerstand bei 1 310 Punkten, könne allerdings helfen, so der Analyst.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%