Analyse
Zinsniveau in Eurozone annähernd neutral

Das Zinsniveau in der Eurozone ist nach Einschätzung der Postbank annähernd neutral. "Die Tonlage von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet bleibt aber hawkish", heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Bankhauses.

dpa-afx BONN. Das Zinsniveau in der Eurozone ist nach Einschätzung der Postbank annähernd neutral. "Die Tonlage von EZB-Präsident Jean-Claude Trichet bleibt aber hawkish", heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie des Bankhauses. Trichet habe abermals nachdrücklich auf die anhaltenden Aufwärtsrisiken für die mittelfristige Preisstabilität verwiesen und damit die Tür für eine weitere Zinserhöhung offen gelassen.

Die Aussage, dass es nötig sei, "entschlossen und rechtzeitig zu handeln", um die mittelfristige Preisstabilität angesichts der bestehenden Aufwärtsrisiken zu sichern, bestätige die Neigung der EZB, zumindest noch eine weitere Zinserhöhung folgen zu lassen. Die EZB hatte den Leitzins am Donnerstag wie allgemein erwartet um 0,25 Punkte auf 3,75 Prozent erhöht.

Trichet habe eine leichte, aber wichtige Veränderung in der Bewertung der gegenwärtigen Geldpolitik vorgenommen. Hieß es bislang, dass die Geldpolitik "akkomodierend" sei, nannte es Trichet jetzt "auf der akkomodierenden Seite". Mit dieser etwas weniger bestimmten Aussage trage die EZB dem mittlerweile deutlich neutraleren Leitzinsniveau Rechnung. Dafür spreche auch seine Formulierung, dass die Leitzinsen jetzt "moderat" sind (zuvor "niedrig").

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%