Aktien
Analyst hält Angebot für HVB durch BNP für unwahrscheinlich

Ein Gegenangebot der französischen Großbank BNP Paribas für die Hypovereinsbank ist nach Ansicht eines Analysten eher unwahrscheinlich. Die BNP habe erst vor kurzem mit der Commercial Federal in den USA eine Übernahme gemacht, sagte der Experte am Donnerstag.

dpa-afx FRANKFURT. Ein Gegenangebot der französischen Großbank BNP Paribas für die Hypovereinsbank ist nach Ansicht eines Analysten eher unwahrscheinlich. Die BNP habe erst vor kurzem mit der Commercial Federal in den USA eine Übernahme gemacht, sagte der Experte am Donnerstag. Da sei ein weiterer Zukauf eher auszuschließen.

"Ich glaub da zwar nicht dran, aber ganz ausschließen kann ich es auch nicht." Die BNP hatte erst am vergangenen Dienstag mitgeteilt, dass die amerikanische Tochter Bancwest für 1,36 Mrd. Dollar den kleineren Wettbewerber Commercial Federal übernehmen wird. Außerdem gebe es bei einem Kauf der HVB durch die BNP keine Synergien, da beide Institute keine Überschneidungen hätten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%