Analysten bewerten die Papiere positiv
Fresenius Medical übersteht Unsicherheit

Ende Oktober stockte Aktionären von Fresenius Medical Care (FMC) der Atem. Das US-Justizministerium forderte den Bad Homburger Hersteller von Dialysegeräten auf, Unterlagen zu einzelnen Patiententests und Therapien für chronisch Nierenkranke vorzulegen.

HB DÜSSELDORF. Doch noch ehe FMC in Verdacht geriet, bei der staatlichen US-Gesundheitsversorgung falsch abgerechnet zu haben, glänzte das Unternehmen in der vergangenen Woche mit Zahlen: Im dritten Quartal stieg der Gewinn um 17 Prozent auf 102 Mill. Dollar. Der Umsatz legte im Jahresvergleich um zwölf Prozent auf 1,58 Mrd. Dollar zu, währungsbereinigt lag der Anstieg bei zehn Prozent. In den USA, wo FMC fast 70 Prozent des Umsatzes erzielt, stiegen die Erlöse um zehn Prozent auf rund eine Mrd. Dollar. In Europa stiegen die Erlöse um 20 Prozent und auf dem deutschen Markt legte FMC trotz des höheren Kostendrucks beim Verkauf von Dialyse- Produkten an Fachärzte und Kliniken ebenfalls zweistellig zu.

Am meisten überraschte FMC-Chef Ben Lipps die Analysten mit der Nachricht, dass die Gewinne im laufenden Jahr wohl nicht – wie ursprünglich angenommen – um 15 Prozent, sondern um „mehr als 15 Prozent“ wachsen werden. Grund genug für die Analysten, ihre Einschätzungen für die FMC-Aktie eher nach oben denn nach unten anzupassen. Wegen der hohen Gewinne und des starken Umsatzwachstums in den ersten neun Monaten rechnet Andreas Schmidt, Analyst bei Merrill Lynch, jetzt mit einem Gewinnwachstum im hohen zweistelligen Bereich. Er habe bisher 16,8 Prozent Wachstum erwartet. Dies sei nun etwas konservativ.

Als „exzellentes Quartal“, bezeichnete Alexander Groschke, Analyst der Landesbank Rheinland- Pfalz (LRP) die Zahlen, vor allem, weil der Umsatz pro Behandlung sehr positiv sei. So habe FMC die Erlöse pro Behandlung in den USA von 279 auf 291 Dollar steigern können. Goldman Sachs hob daraufhin die Schätzung für das Ergebnis je Aktie von 4,02 auf 4,11 Dollar für das Gesamtjahr an.

Seite 1:

Fresenius Medical übersteht Unsicherheit

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%