Analysten bewerten Dofasco-Übernahme als strategisch positiv: Thyssen erhält zweite Chance

Analysten bewerten Dofasco-Übernahme als strategisch positiv
Thyssen erhält zweite Chance

Der Film schien schon zu Ende, die Übernahmeschlacht verloren und der weiße Ritter besiegt.

DÜSSELDORF. In der vergangenen Woche hatte Thyssen-Krupp seine bereits mehrfach erhöhte Offerte für das kanadischen Stahlunternehmen Dofasco zurückgezogen und damit den Bieterwettstreit mit Arcelor, dem zweitgrößten Stahlkonzern der Welt, aufgegeben. Nach dem feindlichen Angebot von Arcelor hatte Dofasco die Deutschen zur Hilfe gerufen, um den Übernahmeversuch abzuwehren. Doch nun muss sich Arcelor selbst gegen das Kaufangebot von Marktführer Mittal Steel wehren. Thyssen bekommt damit überraschend eine neue Chance in dem Bieterkampf.

Was eigentlich wie ein Drehbuch aus Hollywood klingt, versetzte die Aktienkurse der betroffenen Stahlkocher kräftig in Bewegung und lenkte die Aufmerksamkeit der Anleger auf die Branche. „Die Investoren werden feststellen, dass die Stahlwerte bisher zu günstig waren“, zeigt sich Christian Obst, Stahlexperte bei der Hypo-Vereinsbank optimistisch. „In einer solchen Phase verlieren fundamentale Anlageempfehlungen und Kursziele an Bedeutung“, warnt hingegen Thomas Hofmann von der Landesbank Rheinland-Pfalz.

Ob Thyssen-Krupp in dieser Phase der Übernahmen dabei ist und Dofasco übernehmen wird, hängt vor allem von dem Ausgang der Verhandlungen zwischen Mittal und Arcelor ab. Doch die Analysten sehen dieser Entscheidung was Thyssen betrifft gelassen entgegen. „Wenn Thyssen Dofasco bekommt, ist das teuer, aber strategisch gut. Wenn es nicht klappt, bleibt mehr Geld im Konzern – auch gut“, sagt Analyst Christian Obst.

Die beiden Stahlproduzenten hätten ein ähnliches Produktportfolio und könnten sich daher vor allem in ihren Absatzmärkten gut ergänzen, meint der Analyst. Während Thyssen-Krupp traditionell in Europa stark ist, beliefert Dofasco den amerikanischen Markt. Besonders interessant sei dabei der Zugang zur Automobilbranche in den USA.

Seite 1:

Thyssen erhält zweite Chance

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%