Aktien
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 06.06.2005

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 06.06.2005

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 06.06.2005

Eon

DÜSseldorf - Die WestLB hat sowohl RWE als auch Eon von "Outperform" auf "Buy" hochgestuft. Nach den vorgezogenen Neuwahlen in Deutschland dürften die Betriebslaufzeiten von Atomkraftwerken voraussichtlich verlängert werden, hieß es in einer Studie am Montag.

Ebay

NEW York - Die Deutsche Bank hat ihre Anlageempfehlung für ebay-Aktien mit "Hold" bei einem Kursziel von 35 Dollar bestätigt. Im Wochenvergleich sei die Zahl der Auktionen in den USA bei 13,13 Mill. nahezu konstant geblieben, weltweit ergab sich im Wochenvergleich ein Plus von einem Prozent und zum Vorjahr ein Anstieg um 20 Prozent, hieß es in einem Kommentar vom Montag. Kurzfristig stiegen die operativen Ausgaben und reduzierten die Margen, was den Aktien eine geringere Prämie zubillige.

Micron Technology

NEW York - Merrill Lynch hat Micron-Technology-Aktien von "Neutral" auf "Sell" abgestuft. Auch in der zweiten Jahreshälfte 2005 sei mit anhaltenden operativen Verlusten zu rechnen, begründeten die Analysten ihren Schritt in einer Studie am Montag. Zudem dürfte der Preisrutsch bei Speicherkarten (Nand) schneller als erwartet voranschreiten.

Puma

Frankfurt - Bei einer Übernahme der Hypovereinsbank (HVB) durch die italienische Bank Unicredito hätten die Aktien von Puma nach Expertenmeinung derzeit die besten Chancen auf einen Aufstieg in den Dax . Puma erfüllte die Kriterien zum Stichtag 31. Mai am besten, wie die ICF Kursmakler AG am Montag mitteilte.

Siemens

MÜNchen - Die Analysten von Merck Finck haben Siemens mit "Buy" bestätigt. Damit reagierten die Analysten in einer Studie am Montag auf Presseberichte über eine Partnerschaft für die defizitäre Handy-Sparte. "Grundsätzlich begrüßen wir ein potenzielles Joint Venture für die Handy-Sparte. Eine endgültige Bewertung hängt aber von den finanziellen Details ab", hieß es in der Studie.

Siemens

Mainz - Der Siemens-Konzern würde nach Einschätzung der Landesbank Rheinland-Pfalz von einer Trennung von dem defizitären Handy-Geschäft profitieren. Der Konzern hätte ansonsten in Zukunft keine Chance, aus eigener Kraft damit angemessene Umsätze und Erträge zu generieren, schrieb Analyst Thomas Hofmann in einer Studie am Montag. Er bestätigte das Papier mit "Outperformer".

Volkswagen

Frankfurt - Die Analysten der ING haben den europäischen Automobilsektor von "Underweight" auf "Neutral" hochgestuft. Gleichzeitig änderten sie ihre Verkaufsempfehlung für Volkswagen in eine Kaufempfehlung ("Buy") und stuften Daimler-Chrysler auf "Hold" (zuvor: "Sell") ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%