Aktien
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 07.02.2005

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 07.02.2005

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 07.02.2005

Allianz AG

London - Die Experten von Morgan Stanley haben die Aktie der Allianz von "Equal-weight" auf "Overweight" erhöht. Im Vergleich mit den Konkurrenten sei die Investmentsparte der Allianz bisher zu konservativ eingeschätzt worden, hieß es in einer am Montag in London vorgelegten Studie. Auch das Kursziel schraubten die Experten von 110 auf 113 Euro hoch. Aktuell kostet eine Allianz-Aktie rund 94 Euro.

British American TOB

London - Die Deutsche Bank hat die Aktien von British American Tobacco (BAT) von "Hold" auf "Buy" angehoben und das Kursziel von 950 auf 1 000 Pence erhöht. Am Freitag hatte ein US-Gericht eine Regierungsklage gegen den Tabakkonzern Altria Group auf Zahlung mehrerer Mrd. Dollar abgewiesen.

Coca-Cola CO

NEW York - Die Analysten von Lehman Brothers haben das Kursziel für Coca-Cola von 23,00 auf 27,00 Dollar erhöht. Auch ihre Erwartungen für den Gewinn je Aktie im Jahr 2004 schraubten die Analysten von 1,26 auf 1,28 Dollar und für 2005 von 1,29 auf 1,35 Dollar hoch. Ihre Einstufung mit "Overweight" behielten die Experten in einer Studie am Montag bei. Als Grund für ihre positive Bewertung nennt Lehman Brothers das solide Umsatzwachstum.

Credit Suisse Group

London - JP Morgan hat die Aktie der Credit Suisse Group von "Neutral" auf "Overweight" erhöht. Obwohl der Markt mehrheitlich skeptisch gegenüber dem Renditeziel der Bank sei, halten die Experten von JP Morgan das Ziel für durchaus erreichbar und realistisch, hieß es am Montag in London.

Deutsche Bank AG

London - Goldman Sachs hat die Gewinnschätzungen für die Deutsche Bank um 0,2 Prozent für das laufende Jahr und um 5,1 Prozent für das kommende Jahr erhöht. Wegen der erwarteten Abschwächung des Aktien-Rückkaufs, der ambitioniert erscheinenden Kosten- und Wachstumsziele sowie der Belastung durch weitere Rückstellungen für Restrukturierung blieben die Analysten aber vorsichtig, hieß es in einer Studie am Montag. Die Anlageempfehlung "Underperform" wurde bestätigt.

Deutsche Lufthansa

London - Die Analysten von Credit Suisse First Boston (CSFB) haben die Aktie der Deutschen Lufthansa mit "Outperform" bestätigt. Auch ihr Kursziel in Höhe von 14 Euro behielten die Experten in einer Studie am Montag bei. Nach dem Investorentag habe ihre Nervorsität deutlich abgenommen, betonten die Analysten. Die Lufthansa bleibe 2005 ihr Favorit unter den großen Fluggesellschaften.

Ebay INC

NEW York - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat das Papier des Internet- Auktionshauses ebay mit Blick auf die Versteigerungsangebote im ersten Quartal mit "Outperform" bestätigt. In den ersten sechs Wochen des Jahres hätten die Versteigerungsangebote um 34,1 Prozent zugelegt, hieß es in einer Studie am Montag in New York.

Exel

London - ABN Amro hat die Einstufung für Exel aus Bewertungsgründen von "Buy" auf "Hold" gesenkt. Die Aktien seien, unter anderem aufgrund von Übernahmespekulationen, zuletzt stark gestiegen, hieß es in einer am Montag in London veröffentlichten Studie. Das Ausbleiben jeglicher Kommentare des Logistikkonzerns sei allerdings ein Hinweis darauf, dass die Spekulationen keine Grundlage hätten.

Mcdonalds Corp

NEW York - Smith Barney hat seine Prognose für den Januarumsatz auf vergleichbarer Fläche von Mcdonald's von minus 1,5 auf plus 6,6 Prozent angehoben. Die Einstufung "Buy" wurde in einer am Montag in New York erschienenen Analyse bestätigt. Das Kursziel erhöhten die Experten leicht von 36 auf 37 Dollar. Die Prognose des Gewinns je Aktie (EPS) für 2005 wurde von 2,02 auf 2,06 Dollar angehoben.

Munchener RÜCK

London - Von der wahrscheinlichen Reform des US-Schadensersatzrechts bei Sammelklagen werden nach Ansicht von Morgan Stanley unter den europäischen Versicherungskonzernen die Münchener Rück und die Swiss Re am meisten profitieren. Beide hätten ein ansehnliches US-Geschäft, heißt es in einer am Montag in London veröffentlichten Analyse. Experten rechneten zudem in der Zukunft mit zurückgehenden Schadensersatzzahlungen.

Puma AG

Frankfurt - Die Experten der Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW) haben die Aktie des fränkischen Sportartikelherstellers Puma nach den Bilanzzahlen zum Gesamtjahr mit "Buy" bestätigt. Die Zahlen seien solide und zumeist im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, hieß es in einer am Montag in Frankfurt vorgelegten Studie. Das Kursziel wurde bei 245 Euro konstant gehalten.

Puma AG

Frankfurt - Die Puma-Aktie ist am Montag laut Händlern wegen eines sich verlangsamenden Umsatzwachstums unter Druck geraten. Der Ausblick für die Umsatzentwicklung im Geschäftsjahr 2005 falle etwas schwächer als erwartetet aus, sagte ein Frankfurter Aktienhändler in einer ersten Reaktion. Unterdessen sehe der Auftragsbestand allerdings gut aus und die Aktien sollten aus technischer Sicht bei Kursen um 180 Euro Unterstützung finden.

Singulus Technologie

Hamburg - SES Research hat Singulus nach vorläufigen Zahlen für 2004 mit "Outperformer" bestätigt. Der Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) des Herstellers von Anlagen zur CD/DVD-Produktion entspreche den Erwartungen, während der Ausblick für 2005 enttäusche, schrieb SES-Analyst Malte Schaumann am Montag. Der faire Wert für Aktien des Anbieters von Anlagen für optische Speichermedien liege bei 20,20 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%