Aktien
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 13.09.2005

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 13.09.2005

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 13.09.2005

Commerzbank AG

Frankfurt - Die Deutsche Bank hat die Aktie der Commerzbank nach den jüngsten Aktivitäten im europäischen Finanz- und Versicherungssektor mit "Buy" und einem Kursziel von 24,50 Euro bestätigt. "Unserer Ansicht nach kann die Commerzbank rund 4,2 Mrd. Euro investieren und rund 20 Prozent Ergebniszuwachs erreichen, ohne die Potenziale für Kostensynergien durch einen Zukauf zu berücksichtigen, schrieb Analyst Alexander Hendricks in einer Studie am Dienstag. Alternativ könnte ein potenzieller Käufer es sich leisten, rund 28 Euro je Commerzbank-Aktie zu zahlen und trotzdem noch neun Prozent Rendite erzielen.

Deutsche Lufthansa

DÜSseldorf - Die WestLB hat nach nach der Veröffentlichung aktueller Verkehrszahlen das Kursziel für die Lufthansa-Aktie von 13,00 auf 13,50 Euro angehoben. Zugleich bestätigten die Analysten in einer Studie am Dienstag die Einschätzung "Outperform". Nach dem überraschend starken Verlauf des ersten Halbjahres und dem weiter anhaltenden positiven Trend, der in den aktuellen Verkehrszahlen zum Ausdruck komme, sehen die Analysten zusätzliches Potenzial für die Ergebnisschätzungen am Markt.

Ebay INC

dpa-afx NEW YORK. Cibc World Markets hat ebay-Aktien von "Sector Outperformer" auf "Sector Performer" abgestuft. Nach der Übernahme von Skype sei wegen der kurzfristigen Belastung durch die Integration des Internet-Telefonie-Spezialisten eine nur gedämpfte Kursentwicklung zu erwarten, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Die Analysten reduzierten gleichzeitig ihr Kursziel von 52 auf 43 Dollar.

Fraport AG

Frankfurt - Die jüngsten Passagierzahlen von Fraport haben den Erwartungen der Equinet-Analysten entsprochen. Der von Fraport publizierte Anstieg der Passagierzahlen für Frankfurt von 2,6 Prozent habe im Rahmen der Erwartungen gelegen, hieß es am Dienstag in einer Studie. Für den September erwarten die Experten einen erneuten Anstieg der Wachstumsrate, da die Ferien im Vorjahr komplett in den August gefallen seien. Mit den veröffentlichten Zahlen liege der Flughafenbetreiber auch bezüglich des für das Gesamtjahr erwarteten Wachstums in Höhe von drei Prozent im Plan, hieß es von Equinet.

Fresenius AG

London - Merrill Lynch hat die Aktien von Fresenius von "Neutral" auf "Buy" angehoben. Das Kursziel wurde mit 126 Euro angegeben. Die positive Einschätzung basiere insbesondere auf der Erwartung von positiven Synergieeffekten aufgrund der Übernahme der Renal Care Group (RCG) durch das Tochterunternehmen Fresenius Medical Care (FMC) , hieß es in einer Studie vom Dienstag. Zudem sei die fundamentale Bewertung des Unternehmens attraktiv.

SAP AG

Frankfurt - Die Helabatrust hat die SAP-Aktie mit "Verkaufen" bestätigt. Von der Übernahme von Siebel durch Oracle dürften die Walldorfer nicht annähernd so stark profitieren wie von der Übernahmeschlacht um Peoplesoft. Zudem werde es wohl zu keinem langwierigen Kampf kommen, was bei Peoplesoft zu einer Verunsicherung der Kunden geführt habe.

SAP AG

dpa-afx LONDON. Die Citigroup hat die SAP-Aktie mit "Buy" bestätigt. Die Übernahme von Siebel durch Oracle sei wegen der sich wohl verbessernden Preisentwicklung eher positiv für die Walldorfer, hieß es in der Studie vom Dienstag. Zudem sei Oracle nun mit der Integration Integration der übernommenen Unternehmen beschäftigt. Das Kursziel bezifferten die Analysten mit 200 Euro.

SAP AG

dpa-afx FRANKFURT. JP Morgan hat SAP mit "Overweight" bestätigt. Nach der Übernahme von Siebel durch Oracle ergebe sich auf dem Markt für Unternehmenssoftware eine Duopol, das mit dem Blick auf die Preisentwicklung auch für SAP von Vorteil sein werde, hieß es in einer Studie am Dienstag. Oracle werde sich in nächster Zeit vor allem mit der Integration der übernommenen Unternehmen beschäftigen müssen. Die entsprechende Unsicherheit dürfte SAP Kundenzuwächse bescheren.

SAP AG

Mainz - Mit Blick auf den geplanten Kauf von Siebel Systems durch Oracle hat die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) die Aktie des deutschen Konkurrenten SAP mit "Outperformer" bestätigt. "Die Zahl der Wettbewerber verringert sich", hieß es in der Studie vom Dienstag. Analyst Thomas Hofmann bezifferte das Kursziel auf 150 Euro.

SAP AG

MÜNchen - Die HVB hat auch nach der Übernahme von Siebel Systems durch Oracle die Einschätzung "Outperform" für SAP bestätigt. Das Kursziel von 160 Euro blieb ebenfalls unverändert. Der weltweite Marktanteil von Oracle inklusive Siebel liege bei rund 14 Prozent in 2005, SAP hingegen habe einen Marktanteil von 31 Prozent, hieß es in einer Studie am Dienstag. Die Auswirkungen der Übernahme auf SAP seien bei einer weltweiten Betrachtung relativ gering.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%