Aktien
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 14.10.2005

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 14.10.2005

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 14.10.2005

Altana AG

London - Die Analysten der niederländischen Großbank ING haben die Altana-Aktien von "Buy" auf "Hold" herabgestuft. Der Pharma- und Spezialchemiekonzern habe auf seinem Forschungs- und Analystentag wenig Neues zu den Atemwegsmedikamenten Daxas und Alvesco mitgeteilt, hieß es in einer Studie vom Freitag. Das Management habe seine Glaubwürdigkeit beschädigt, indem es nicht umfassend informiert habe. Das Kursziel wurde von 49,00 auf 48,50 Euro gesenkt, da sich die US-Markteinführung von Alvesco um ein Jahr verzögere.

BT Group

London - WestLB hat die Aktien des britischen Telekomkonzerns BT Group von "Underperform" auf "Neutral" angehoben. Die Reaktion der Börse auf Berichte über Verzögerungen bei Aufträgen für den National Health Service sei übertrieben gewesen, hieß es in einer am Freitag in London veröffentlichten Analyse. Der Kursrutsch habe zu einem Verlust der Marktkapitalisierung von 700 Mill. Pfund geführt. Auf diesem Niveau hielten sich die Auf- und Abwärtsrisiken allerdings die Waage.

Ford Motor CO

NEW York - Die Citigroup hat die Aktien des Autobauers Ford Motor von "Hold" auf "Sell" abgestuft. In der am Freitag veröffentlichten Studie reduzierten die Analysten zudem das Kursziel von zehn auf 7 Dollar. Als Gründe nannte Citigroup Belastungen durch Pensionsforderungen und den in Schieflage geratenen Autozulieferer Visteon . Diese dürften die Ergebnisse im Jahr 2006 belasten.

Fraport AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Fraport-Aktie aus Bewertungsgründen von "Underperformer" auf "Marketperformer" hochgestuft. Das Kursziel wurde in einer Studie vom Freitag mit 44 Euro bestätigt.

Fresenius AG

MÜNchen - Die Hypovereinsbank (HVB) hat Fresenius-Aktien nach der Ankündigung des Helios-Kaufs auf "Underperform" bestätigt. Auch das Kursziel für die Papiere des Gesundheitskonzerns beließen die Experten in einer Studie vom Freitag unverändert bei 97,00 Euro. Der strategische Nutzen des Geschäfts werde vom Kaufpreis ausgeglichen. So bleibe kein Raum für eine Anhebung, hieß es. Die angekündigte Kapitalerhöhung belaste die Titel.

Fresenius AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat Fresenius-Aktien nach der Ankündigung des Helios-Kaufs mit "Outperform" bestätigt. Das Kursziel von bisher 128,3 Euro werde überprüft, hieß es in einem ersten Kommentar am Freitag. Das Geschäft sei positiv zu beurteilen und stelle einen "riesen Schritt vorwärts" dar. Wegen der höheren Profitabilität von Helios wird sich die operative Marge im Klinikgeschäft (Proserve) den Analysten zufolge substantiell verbessern.

Fresenius AG

Frankfurt - Der Kauf der Helios Kliniken Gmbh durch Fresenius ist einer ersten Händlereinschätzung zufolge "nicht billig". Diese Einschätzung ergebe sich aus dem Vergleich mit der Bewertung von Rhön-Klinikum , sagte ein Händler am Freitag. Der Gesundheitskonzern zahlt für 94 Prozent der Gesellschaftsanteile 1,5 Mrd. Euro. "Strategisch macht der Kauf allerdings Sinn", betonte der Händler. Die für den Kauf nötige Kapitalerhöhung dürfte die Aktien allerdings kurzfristig belasten, sagte der Händler.

Fresenius Medical Care

Frankfurt - Händler haben die Quartalzahlen Fresenius Medical Care (FMC) am Freitag positiv bewertet. Der Dialysespezialist blickt nach einer Ergebnissteigerung im dritten Quartal optimistischer auf das Gesamtjahr. Beim Überschuss rechnet das Unternehmen nun damit, das obere Ende der Prognose eines Wachstums von zwölf bis 15 Prozent zu erreichen. Das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) liege auf das Gesamtjahr gerechnet vor den Schätzunge einer US-Großbank, sagte der Händler. Dies bewerte er positiv.

Heidelbergcement AG

DÜSseldorf - Die WestLB hat ihr Kursziel für Heidelbergcement von 54 auf 58 Euro erhöht. Der Kauf des Zementherstellers Ladik stärke die Aktivitäten des Unternehmens in der Türkei beträchtlich, hieß es in einer Studie am Freitag. Positiv sei, dass Heidelbergcement sich nicht nur auf die Besserung der Kostenstruktur konzentriere, sondern auch Expansionschancen nutze. Die Einstufung mit "Underperform" wurde indes beibehalten.

MAN AG

Mainz - Die Kursverluste der MAN-Aktie vom Vortag nach dem Ausblick des Dax-Konzerns auf die Nutzfahrzeugbranche hat die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) als "überzogen" bezeichnet. Analyst Michael Punzet bestätigte den Titel am Freitag in einer Studie auf "Outperformer" mit einem unveränderten Kursziel von 50 Euro. "Wir sehen in den gestrigen Aussagen keine Änderungen zu der bisherigen Gesamtmarkt- und Unternehmensprognose von MAN."

MAN AG

London - Die Analysten der US-Investmentbank JP Morgan haben ihre Einstufung für die MAN-Aktien mit "Overweight" bestätigt. Die Experten beließen ihr Kursziel in einer Sektorstudie vom Freitag bei 46 Euro. JP Morgan rechnet damit, dass die Ergebnisse von MAN noch mindestens bis zum Jahr 2008 ansteigen werden.

Premiere AG

MÜNchen - Die HVB hat die Premiere-Aktie nach Vorlage von Abonnentenzahlen mit "Buy" bestätigt. Das Kursziel bezifferte Analyst Peter-Thilo Hasler am Freitag auf 37,50 Euro. Die Daten seien "ordentlich" ausgefallen.

Rhon-Klinikum AG

MÜNchen - Die Hypovereinsbank (HVB) hat den Krankenhausbetreiber Rhön-Klinikum von "Neutral" auf "Outperform" hochgestuft. Zugleich hoben die Analysten in der Studie vom Freitag das Kursziel von 29,00 auf 37,00 Euro. Beim Kauf der Helios Kliniken Gmbh durch Fresenius sei Helios höher bewertet worden als derzeit Rhön-Klinikum. Nun könnten Übernahmefantasien um Rhön-Klinikum aufkommen. Dabei könnte auch die vorteilhafte Position von Rhön-Klinikum auf dem deutschen Krankenhaussektor in den Blick rücken.

RWE AG

London - Goldman Sachs hat RWE-Aktien von "In-Line" auf "Outperform" hochgestuft. Steigende Preise dürften Risiken durch politische Interventionen überkompensieren, schrieben die Experten der US-Investmentbank in einer Branchenstudie am Freitag. Relativ zum Sektor habe RWE Potenzial. Die Analysten bestätigten zudem die Empfehlung "Outperform" für Eon

Tui AG

Hannover - Die Nord/LB hat Aktien von Tui von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft. Das Ergebnis in der Touristiksparte werde 2005 voraussichtlich überproportional zum Umsatz wachsen, hieß es in einer Studie am Freitag. Grund sei die verbesserte Kostenstruktur, die sich auch 2006 positiv auf die Margen auswirken sollte. Das Kursziel bleibt 19,00 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%