Aktien
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.07.2005

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.07.2005

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 15.07.2005

Allianz AG

London - JP Morgan hat ihre Prognose für die Dividende 2005 bei der Allianz von 2,90 auf 2,60 Euro gekürzt. Die Aktienbewertung sei "attraktiv" und die Empfehlung von Analyst Michael Huttner bleibt "Overweight", hieß es in einer Studie vom Freitag. Das Kursziel 110 Euro wurde bekräftigt.

HVB

DÜSseldorf - Die WestLB hat die Einstufung der Aktien von Hypovereinsbank (HVB) und Unicredit von "Neutral" auf "Underperform" gesenkt. Seit dem Übernahmeangebot der Italiener für die deutsche Großbank habe es große Erwartungen, dürftige Informationen und eine niedrige Volatilität gegeben, hieß es in einer am Freitag in Düsseldorf veröffentlichten Analyse. Das könnte aber lediglich die Ruhe vor dem Sturm sein.

Karstadt-Quelle AG

MÜNchen - Die HVB hat ihr Anlageurteil für Karstadt-Quelle mit "Underperform" bestätigt. Die erste Bilanz von Vorstandschef Thomas Middelhoff sei mit einer Reduzierung der Umsatz- und Ergebnisziele für 2005 und einer tiefgreifenden Umorganisation insgesamt "gemischt" ausgefallen, schrieb Analyst Volker Bosse in seiner Studie am Freitag. Die Aktie werde von Spekulationen über eine Komplettübernahme getrieben - fundamental gebe es weiteres Abwärtsrisiko. Das Kursziel bleibt 6,50 Euro.

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat ihre Gewinnprognosen für Karstadt-Quelle nach der Zwischenbilanz von Konzernchef Thomas Middelhoff drastisch gekürzt. Infolge der Unternehmensvorgaben sei die Schätzung für den Gewinn je Aktie (EPS) 2005 von minus 0,08 auf minus 0,66 Euro gesenkt worden, hieß es in einer am Freitag vorgelegten Studie. Für das kommende Jahr werde nur noch mit einem Überschuss von 0,35 Euro je Aktie gerechnet (bisher: 0,47). Das Kursziel wurde von 8,50 auf 9,50 Euro erhöht, die Einstufung "Underperformer" blieb unverändert.

Frankfurt - Das US-Investmenthaus Goldman Sachs ist den Vorgaben von Karstadt-Quelle gefolgt und hat seine Gewinnprognose für dieses und das kommende Jahr gesenkt. Beim Gewinn je Aktie (EPS) werde nun für 2005 ein Minus von 0,58 Euro erwartet, teilten die Analysten am Freitag in einer Kurzstudie mit. Dies entspreche einer Absenkung um 255,8 Prozent. Für 2006 nahmen sie ihre EPS-Prognose um 75,8 Prozent auf ein Plus von 0,17 Euro zurück.

MTU Aero Engines

London - UBS hat die Aktien des Triebwerkeherstellers MTU Aero Engines in einer Ersteinstufung mit "Buy 2" und einem Kursziel von 29,00 Euro bewertet. UBS erwarte für die kommenden Jahre ein starkes Wachstum beim Gewinn, der von einem guten Wartungsgeschäft, Kosteneinsparungen und abnehmenden Forschungs- und Entwicklungskosten getrieben werde, hieß es in einer am Freitag in London veröffentlichten Studie. MTU verfüge über eine starke Marktposition und eine führende Technologie und werde in den kommenden drei Jahren einen starken Cashflow erzielen.

Schwarz Pharma

Hamburg - Der Kauf der restlichen Rechte an dem Wirkstoff Rotigotin wird von dem Investmenthaus M.M. Warburg als "sehr attraktiv" für Schwarz Pharma eingeschätzt. Das Unternehmen erhalte nun auch künftige Lizenzzahlungen, hieß es in einer am Freitag vorgelegten Kurzstudie. Die Einstufung "Halten" wurde beibehalten. Das Kursziel von 32,60 Euro wird überprüft. Der Monheimer Arzneimittelhersteller hatte die Rechte für 58 Mill. Euro von dem US-Konkurrenten Aderis gekauft.

Frankfurt - Die DZ Bank hat die Schwarz-Pharma-Aktien nach der Meldung über den Kauf der Rotigotin-Rechte mit "Buy" bestätigt. Der Arzneimittelhersteller hat von Aderis Pharmaceuticals für 58 Mill. Euro die Rechte am Wirkstoff Rotigotin gekauft und rechnet deshalb in diesem Jahr entgegen der bisherigen Prognose nun mit einem Nettoverlust von maximal 58 Mill. Euro. Auf lange Sicht sei die Transaktion positiv für das Unternehmen, betonten die Analysten. Das Kursziel 38 Euro wurde ebenfalls bekräftigt.

Sudzucker AG

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat Südzucker-Aktien nach Zahlen mit "Marketperformer" bestätigt. "Die Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres zeigen ein gemischtes Bild", schrieb LRP-Analystin Silke Stegemann am Freitag. Die Sparte Spezialitäten soll trotz der schwachen Entwicklung im ersten Quartal im Laufe des Jahres wieder zum zweistelligen Wachstum zurückkehren. Zudem habe Südzucker ihre Umsatzprognose erhöht. Das Kursziel der LRP zum Jahresende bleibt 17 Euro.

Frankfurt - Südzucker hat einer ersten Einschätzung von Händlern zufolge gemischte Ergebnisse zum ersten Quartal vorgelegt. Während die Umsatzprognosen des Marktes übertroffen worden seien, enttäuschten die Erträge, hieß es. Die Umsatzprognose sei unterdessen angehoben worden, ein konkreter Gewinnausblick fehle aber weiter. Wie erwartet dürfte im zweiten Halbjahr weniger weniger Zucker verkauft werden. Nach dem jüngsten Anstieg könnten Gewinnmitnahmen einsetzen, sagte ein Händler.

Wincor Nixdorf

DÜSseldorf - Die West LB hat Wincor-Nixdorf-Aktien von "Buy" auf "Outperform" abgestuft. Das Wachstumsdynamik dürfte ihren Höhepunkt überschritten haben und nun abnehmen, schrieb Analyst Adrian Hopkinson am Freitag. Das Kursziel wurde den Angaben zufolge von 76 auf 73 Euro reduziert. /mur/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%