Aktien
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 23.09.2005

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 23.09.2005

Frankfurt (dpa-AFX Broker) - Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 23.09.2005

3I Group

London - UBS hat die Aktien der 3i Group von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Die Pipeline des Finanzinvestors scheine mit aussichtsreichen Börsenkandidaten lukrativ, hieß es in der Studie vom Freitag. Realisierte und unrealisierte Gewinne der 3i Group dürften sich nun als Kurstreiber erweisen. Das Kursziel hoben sie von 740 auf 808 Pence.

AXA

London - Lehman Brothers hat die Aktien von Axa trotz der Schäden durch den Hurrikan "Katrina" mit "Overweight" bestätigt. Die französische Versicherung erwarte weiterhin ein hohes zweistelliges Ergebniswachstum, hieß es in einer Studie am Freitag. Die Gewinnprognose je Aktie werde aber wegen "Katrina" nur von 2,03 auf 2,08 Euro angehoben. Das Kursziel wurde von 24,00 auf 26,00 Euro erhöht.

Deutsche Lufthansa

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat das Kursziel für die Aktien der Lufthansa von 12,00 auf 11,50 Euro gesenkt und zudem die Gewinnprognosen reduziert. "Die erhöhten Treibstoffkosten üben aufgrund der niedrigen Nettomargen einen hohen Einfluss auf die geschätzten Ergebnisse je Aktie aus", hieß es in einer Studie vom Freitag. Die LRP halte bis Jahresende 2005 eine deutliche Kurserholung nicht mehr für plausibel. Die Empfehlung "Marketperformer" wurde bestätigt.

Deutsche Postbank

London - Die Citigroup hat die Deutsche Postbank von "Hold" auf "Sell" abgestuft. Das Wachstum des MDax-Unternehmens dürfte sich verlangsamen, hieß es in der Studie vom Freitag. Dennoch hoben die Analysten das Kursziel von 34,50 auf 40 Euro.

Mcdonalds

London - Das US-Investmenthaus Lehman Brothers hat die Aktien von Mcdonald's nach Abschluss des jüngsten Analystentreffens mit "Overweight" bestätigt. Das Unternehmen habe seine Jahresprognosen bekräftigt, hieß es in einer Studie am Freitag. Die Aktie bleibe für Lehman der Spitzenwert in der Schnellrestaurant-Branche. Auch das Kursziel von 37 Dollar wurde beibehalten.

MÜNchener RÜCkversicherung

Frankfurt - Die Privatbank Sal. Oppenheim hat die Aktien der Münchener Rück ungeachtet der Wirbelstürme "Katrina" und "Rita" mit "Strong buy" bestätigt. Von seiten des Versicherers sei zwar mit einer Senkung der Gewinnprognose für 2005 zu rechnen, hieß es in einer Studie am Freitag. Dennoch werde weiterhin ein hohes Niveau bei Profitabilität und Ergebnis erwartet. Der faire Wert der Aktie liege bei 115 Euro.

Oracle Corp

NEW York - Prudential hat Oracle-Aktien nach Zahlen für das erste Quartal von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft. Gleichzeitig reduzierten die Analysten ihr Kursziel von 18 auf 15 Dollar, wie aus einer Studie vom Freitag hervorgeht.

Pernod-Ricard

London - Die Deutsche Bank hat ihr Kursziel für Pernod-Ricard-Aktien von 155 auf 160 Euro erhöht. Die jüngste Kursschwäche biete eine Kaufgelegenheit, hieß es in einer Studie am Freitag. Die Empfehlung bleibt "Buy".

Peugeot SA

Paris - Merrill Lynch hat die Aktie von PSA Peugeot Citroen von "Neutral" auf "Buy" hochgestuft. Die Absatzzahlen und auch die Margen des französischen Autobauers dürften steigen, schrieben die Experten in ihrer Studie am Freitag. Das Kursziel laute 62 Euro.

Rheinmetall

London - Die Citigroup hat die Aktien des Autozulieferers und Rüstungsunternehmens Rheinmetall mit "Buy" und einem Kursziel von 60 Euro in ihre Bewertung aufgenommen. Der derzeitige Aktienkurs reflektiere nicht die herausgehobene Stellung von Rheinmetall in Europa im Bereich Landsysteme, hieß es in einer Studie am Freitag. Der positive Einfluss durch die wachsende Nachfrage nach Panzern, die von Flugzeugen transportiert werden können, sowie gepanzerten Fahrzeugen dürfte in den kommenden Quartalen deutlich werden.

Rheinmetall

Frankfurt - Die Analysten der UBS haben in Erwartung steigender Profitablität ihr Kursziel für Rheinmetall von 56 auf 63 Euro angehoben. Die Anlageempfehlung werde gleichzeitig mit "Buy" bestätigt, hieß es in einer Studie vom Freitag. Die Experten erwarten für den Bereich Autoteile eine Marge für den Gewinn vor Zinsen und Steuern von acht Prozent, für den Bereich Wehrtechnik von neun Prozent. Die bisherigen Schätzungen seien bislang zu vorsichtig gewesen.

Roche

London - Lehman Brothers hat seine Einstufung der europäischen Pharmabranche von "Neutral" auf "Positive" erhöht. In den nächsten zwei Wochen sei eine größere Zahl wichtiger Daten zu erwarten, hieß es in einer am Freitag vorgelegten Studie. Unter anderem stünden Geschäftszahlen, neue Forschungsergebnisse und Konferenzen an. Von Schering etwa würden am kommenden Freitag endgültige Resultate aus der Benefit-Studie zu Betaseron erwartet.

Salzgitter

MÜNchen - Die Hypovereinsbank (HVB) hat ihr Kursziel für die Aktien von Salzgitter von 40 auf 45 Euro angehoben. Analyst Christian Obst begründete den Schritt am Freitag im Gespräch mit dpa-AFX unter anderem mit dem Hinweis auf den geplanten Konzernumbau und die erwartete Steuerersparnis von bis zu 150 Mill. Euro. Dieser Schritt habe ihn auch veranlasst, seine Gewinnprognose für 2005 auf über 10 Euro je Aktie anzuheben. Die Einstufung blieb bei "Kaufen".

SAP

London - Die Analysten von JP Morgan haben die SAP-Aktien nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen des US-Konkurrenten Oracle mit "Overweight" bestätigt. Das Kursziel werde bei 170 Euro belassen, hieß es in einer Studie vom Freitag. Die von Oracle im letzten Quartal erzielten Lizenzabsätze seien insbesondere bei der Anwendungssoftware enttäuschend gewesen. Mit 127 Mill. Dollar sei Oracle hier 48 Prozent hinter den Erwartungen der Experten zurückgeblieben. SAP gewinne Marktanteile, während Oracle nach einigen Akquisitionen vor großen Herausforderungen stehe.

Siemens

London - Die Analysten von JP Morgan haben die Aktien von Siemens vor dem Hintergrund der laufenden Umstrukturierung mit "Overweight" bestätigt. Das Kursziel bleibe bei 70 Euro, hieß es in einer Studie vom Freitag. Die Beschleunigung der Neustrukturierung des Konzernes sei positiv, es fehle jedoch ein klarer Fahrplan und Antwort auf einige strategische Fragen. Die Experten sind zuversichtlich, dass Siemens seine angepeilte Gewinnspanne erreichen kann, auch wenn dies auf Kosten niedrigerer Umsätze geschieht.

Volkswagen AG

Hamburg - Die Analysten von SES Research haben Volkswagen nach der Kursrallye der vergangenen Woche von "Outperformer" auf "Marketperformer" abgestuft. Der faire Wert liege bei 49 Euro, hieß es in einer Studie vom Freitag. Ein durch die Ankündigung der Prüfung aller Optionen in Aussicht gestellter Verkauf der Töchter gedas und Europcar böte durch entsprechenden Mittelzufluss eine Stärkung der Kapitalbasis. Sie rechtfertige jedoch nicht den deutlichen Anstieg des Kurses. Auf dem derzeitigen Niveau sei auch der gerüchteweise für möglich gehaltene Einstieg von US-Investor Kerkorian oder arabischer Kreise eher unwahrscheinlich.

Volkswagen

Frankfurt - Die Analysten der CSFB haben die Volkswagen-Aktie nach dem durch Gerüchte getriebenen Kursanstieg von "Outperform" auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel bleibe unverändert bei 47 Euro, hieß es in einer Studie vom Freitag. Die Gerüchte über ein Aktienrückkaufprogramm, eine Einigung mit der Gewerkschaft sowie den Einstieg des US-Investors Kerkorian seien aus der Luft gegriffen, hieß es. Aus der Sicht der Experten hat sich das Chance Risiko-Verhältnis bei derzeitigen Kursen wesentlich verschlechtert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%