Aktien
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 28.09.2004

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 28.09.2004

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 28.09.2004

Deutsche Post

München - Die Hypovereinsbank belässt die Aktie der Deutschen Post nach deren Einstieg bei der spanischen Unipost unverändert auf "Neutral". Die fundamentale Bedeutung sei zwar gering, doch sei dies der Schlüssel zum Einstieg in den spanischen Briefmarkt, urteilte Analyst Markus Hesse in einer Studie. Seine Spartenprognosen bekräftige er ebenso wie sein 18,50-Euro-Kursziel.

Karstadt-Quelle

London - Vor der Strategiepräsentation des Karstadt-Quelle-Konzerns hat Merrill Lynch die Aktie des Waren- und Versandhandelskonzerns auf "Sell" bestätigt. In einer Studie kündigte Analyst Aymeric Poulain an, sorgfältig nach Rückstellungen Ausschau zu halten, nachdem der Vorstand für 2005 eine deutlich positive Ertragslage vor Steuern und Abschreibungen (Ebta) angekündigt hatte.

Gerry Weber Internat

Düsseldorf - Nach der Vorlage von Zahlen hat Hsbc Trinkaus & Burkhardt die Aktie des Textilherstellers Gerry Weber International von "Buy" auf "Add" abgestuft. Die Zahlen des im Sdax notierten Unternehmens seien weitgehend wie erwartet ausgefallen, heißt es in der Studie am Dienstag. Die jünste Kurserholung der Aktie begrenze jedoch deren Raum für weitere Kursgewinne. Das Kursziel bekräftigte die Bank mit 9 Euro.

Converium Holding

Genf - Die Analysten der Bank Pictet rechnen damit, dass die geplante Kapitalerhöhung beim angeschlagenen Schweizer Rückversicherer Converium erfolgreich durchgeführt wird. Mit den bekannt gegebenen Bedingungen habe die Kapitalmaßnahme gute Chancen durchzukommen, hieß es in einer Analyse. Eine erfolgreiche Kapitalerhöhung, ein Umsatzrückgang von nicht mehr als 50 Prozent sowie ein S & P-Upgrade auf "BBB+" und die Niederlegung des US-Geschäfts könnten die Pictet-Analysten dazu bewegen, die Einstufung "Reduce" zu revidieren. Zunächst wolle man aber die Reaktionen der Kunden abwarten, hieß es weiter.

Karstadt-Quelle

Mainz - Die Experten der Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) haben die Fokussierung auf das Kerngeschäft beim angeschlagenen Warenhausbetreiber Karstadt-Quelle gelobt. Der Konzern werde "seine Stärken bündeln und die Wettbewerbesposition verteidigen", schreibt Analyst Christian Schindler in einer Studie. Die angekündigten Maßnahmen gingen deutlich über die Erwartung der LRP hinaus. Hauptaufgabe sei die Absenkung der Kostenbasis. Das Kursziel von 13 Euro und die Anlageempfehlung "Underperformer" wurden beibehalten.

Philips

München - Nach dem Analystentag von Philips Semiconductors am vergangenen Freitag hat die Hypovereinsbank ihre Ergebnisschätzungen und das Kursziel für die Aktie des Technologiekonzerns gesenkt. In einer Studie bestätigte Analyst Günter Hollfelder zugleich die bisherige Einstufung "Outperform".

Münchener Rück

London - JP Morgan hat die Aktie der Münchener Rück in Erwartung enttäuschender Ergebnisse der Erstversicherungstochter Ergo von "Overweight" auf "Neutral" abgestuft. Das Kursziel der Aktie des weltgrößten Rückversicherers sei in der Folge von 89 auf 84 Euro gesenkt worden, teilte die Investmentbank mit.

Google

NEW York - Credit Suisse First Boston (CSFB) hat Google-Aktien in einer Erststudie mit "Outperform" bewertet. Die Analysten rechnen bei der Internet-Suchmaschine in den kommenden fünf Jahren mit einem jährlichen Umsatzwachstum von rund 50 Prozent, hieß es in einer Studie. Das Kursziel liegt bei 145 Dollar. /fn

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%