Aktien
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29.12.2004

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29. Dezember 2004

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 29. Dezember 2004

Deutsche Bank

Die Analysten der HVB haben die Aktien der Deutschen Bank nach dem Kauf des Vermögensverwalters Wilhelm von Finck mit "Outperform" bestätigt. Mit dem Kauf setze die Deutsche Bank ihre Strategie fort, das Geschäftsfeld Private Wealth Management zu stärken, hieß es in einem Kommentar am Mittwoch. Das Kursziel bleibt bei 73,00 Euro.

Munchener Ruck

Societe Generale (SG) hat den europäischen Versicherungssektor nach dem verheerenden Seebeben mit "Overweight" bestätigt. Die Flutwellen (Tsunamis) in Südasien seien eine menschliche Tragödie, doch für die Versicherer seien die Belastungen aber vermutlich begrenzt, hieß es in einer Studie am Mittwoch. Nach wie vor sei es aber schwer, die versicherten Verluste zu beziffern.

Merck Finck & Co hat die Gewinnprognose 2004 für die Münchener Rück wegen der Folgen des Seebebens in Südasien gesenkt. Die Experten erwarten nur noch einen Gewinn je Aktie von 8,15 Euro nach zuvor 8,45 Euro, hieß es in einer am Mittwoch in München veröffentlichten Analyse. Die Bewertung der Aktie bleibe hingegen weiterhin auf "Buy". /mur/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%