Aktien
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 30.8. bis 3.9.

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom vom 30. August bis 3. September

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom vom 30. August bis 3. September

E.ON

Die Investmentbank Lehman Brothers hat ihre Einschätzung für E.ON-Aktien von "Equal weight" auf "Overweight" erhöht. Die Halbjahreszahlen des Versorgers zeigten eine bessere Entwicklung im Vergleich zur Branche, schrieben die Analysten in einer am Montag in London veröffentlichten Studie. Das Kursziel wurde von 61 auf 68 ? erhöht.

RWE

Die Investmentbank Lehman Brothers hat die Einschätzung für RWE-Aktien von "Underweight" auf "Equal weight" erhöht. Die Halbjahreszahlen des Energieversorgers hätten eine im Vergleich zur Branche bessere Entwicklung bestätigt, hieß es in einer am Montag in London veröffentlichten Studie. Das Kursziel wurde auf 42 ? angehoben.

Deutsche Bank

Helabatrust hat Deutsche Bank von "Neutral" auf "Übergewichten" hochgestuft. Nach den jüngsten Kursabschlägen weise die Aktie attraktive Bewertungsrelationen auf, hieß es in der Studie vom Montag. Außerdem spreche die mittlerweile niedrige Marktkapitalisierung im Zuge neu aufkeimender Übernahmegerüchte für Kurssteigerungen.

Apple

Die Analysten von Needham haben Apple mit "Buy" bestätigt. Das Kursziel behielten die Experten in einer Studie am Montag mit 36 $ bei. "Apple wird den imac der dritten Generation am morgigen Dienstag in Paris vorstellen", schrieben die Analysten. Der Preis sei zwar möglicherweise zu hoch, um eine Vielzahl von Windows-Nutzern zu gewinnen. "Aber der imac könnte von einer hohen Resonanz bei den imac-Nutzern der ersten Generation profitieren", heißt es weiter.

Aareal Bank

Düsseldorf - Hsbc Trinkaus & Burkhardt hat die Aktien der Aareal Bank nach einer Reihe negativer Nachrichten von "Add" auf "Reduce" zurückgestuft. Zunächst müsse das angeschlagene Vertrauen der Anleger wieder hergestellt werden, hieß es in einer Studie am Dienstag. Das Kursziel wurde bei 21 ? festgesetzt.

Aareal Bank

Frankfurt - Nach der Gewinnwarnung der Aareal Bank hat Dresdner Kleinwort Wasserstein (Drkw) eine Senkung von Ergebniserwartung und Kursziel angekündigt, die Aktie jedoch vorerst auf "Hold" bestätigt.

Bayer

Frankfurt - Helabatrust-Analyst Dennis Nacken hat sich von den Bayer-Zahlen insgesamt "leicht enttäuscht" gezeigt. Das Nettoergebnis sei wegen hoher Sonderebelastungen lediglich stabil geblieben und das Pharmageschäft bleibe "eine Dauerbaustelle", sagte der Experte am Dienstagmorgen.

Bayer

London - Die Zahlen von Bayer zum zweiten Quartal haben nach Einschätzung von JP Morgan die Prognosen übertroffen. Allerdings habe das Pharmageschäft enttäuscht, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Den Titel bestätigten die Experten mit "Underweight".

Siemens AG

London - Morgan Stanley hat Siemens-Aktien von "Equal-Weight" auf "Overweight" hochgestuft und die Gewinnprognosen erhöht. Die Analysten verwiesen in einer Studie am Dienstag auf die Aktienbewertung sowie die sich verbessernden Fundamentaldaten, die dem Titel Auftrieb verleihen sollten. Morgan Stanley hob das Kursziel von 66 auf 73 ?.

Carrefour

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Empfehlung für Carrefour nach Halbjahreszahlen mit "Outperformer" bei einem Kursziel von 47 ? zum Jahresende bestätigt. Der französische Einzelhändler habe die Erwartungen erfüllt, schrieb LRP-Analyst Christian Schindler am Mittwoch. Zu den positiven Nachrichten zähle zudem ein geplanter Aktienrückkauf in Höhe von drei bis fünf Prozent des Kapitals, ein erhöhter Dividendenausschüttungssatz und der geplante Gewinn von Marktanteilen.

Converium

London - Trotz der Probleme bei dem Schweizer Rückversicherer Converium hat Lehman Brothers die Anlageempfehlung "Equal weight" bestätigt. Händler hoffen auf die geplanten Umstrukturierung im Nordamerika-Geschäft, hieß es in einer Analyse von Dienstag. Wegen der Umstrukturierung werden aber die Bruttoprämien laut Lehman Brothers um rund 500 Mill. $ jährlich sinken. Die Analysten senkten ihr Kursziel von 34 auf 29 Schweizer Franken.

Converium

London - Die US-Investmentbank JP Morgan hat ihre Schätzungen für Converium zurück genommen. In einer am Mittwoch in London veröffentlichten Studie senkte Analyst Gerald Farr sein Verlustprognose für den Schweizer Rückversicherer für das laufende Jahr um 18,9 % auf 604 Mill. $, für 2005 strich er die Gewinnprognose um 12,8 % auf 171 Mill. $ zusammen. Die Einstufung "Neutral" wurde bestätigt, während Farr das Kursziel von 32 auf 22 Franken zurück nahm.

Telefonica

London - In Erwartung überdurchschnittlicher Wachstumsraten in den kommenden drei Jahren hat JP Morgan die Aktien von Telefonica auf ihre "Analyst Focus List" gesetzt. Seine Erwartung für das durchschnittliche Wachstum der spanischen Telefongesellschaft in den kommenden Jahren liege mehr als doppelt so hoch wie der des Sektordurchschnitts, schrieb Analyst David Wright, der sein Anlageurteil "Overweight" bestätigte.

Beiersdorf

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat die Empfehlung für Beiersdorf-Aktien von "Underperformer" auf "Marketperformer" angehoben. Auf dem aktuellen Kursniveau seien die negativen Nachrichten weitestgehend eingepreist, schrieb LRP-Analystin Silke Stegemann am Donnerstag. Das Kursziel der LRP für Beiersdorf liegt bei 88 ? zum Jahresende.

France Telecom

London - Die Analysten von Lehman Brothers haben das Kursziel für France-Telecom-Aktien wegen der Verwässerung durch Anteilsverkäufe der französischen Regierung von 28 ? auf 26,5 ? gesenkt. Mit der Platzierung reduziere sich allerdings die Gefahr durch Aktienüberhänge, schrieb Analyst Graeme Pearson am Donnerstag. Die Anlageempfehlung bleibt "Equal Weight".

Schering

Frankfurt - Das Analysehaus equinet hat die Aktie des Berliner Pharmakonzerns Schering mit "Sell" bei einem Kursziel von 40 ? bestätigt. Die Markteinführung des Hormonersatzpräparats "Angeliq" in einigen europäischen Ländern sei bereits erwartet worden, schrieb Analyst Martin Possienke in der am Donnerstag veröffentlichten Analyse. Equinet rechnet für die beiden HRT-Produkte "Menostar" und "Angeliq" in diesem Jahr mit einem Umsatz von 42 Mill. ? und für 2010 mit 350 Mill. ?.

Volkswagen

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat das Kursziel für Volkswagen-Aktien nach dem Abstieg aus dem Eurostoxx 50 von 45 auf 38 ? gesenkt. In Anbetracht der geringen Gewichtung von zuletzt rund 0,5 % dürften die negativen Auswirkungen begrenzt bleiben, schrieb LRP-Analyst Michael Punzet am Donnerstag. Negativer wirke allerdings die anhaltende Schwäche des deutschen Automarktes. Insbesondere mit dem Blick auf das Jahr 2005 bestätige Punzet allerdings VW als "Outperformer".

Intel

Die Analysten von Lehman Brothers haben ihr Kursziel für die Aktie des weltgrößten Chipherstellers Intel Corp. von 26 auf 23 $ gesenkt. In einer am Freitag vorgelegten Studie senkten sie zugleich ihre Prognosen für den Gewinn pro Aktie (EPS) in den Kalenderjahren 2004 und 2005. Das Anlageurteil "Overweight" wurde beibehalten.

Halbleiter-Sektor

Nach enttäuschenden Aussichten von Intel , Altera und Integrated Device Technology hat Prudential den Halbleiter-Sektor von "Neutral" auf "Unfavorable" abgestuft. In den kommenden Quartalen sei mit weiter nach unten korrigierten Prognosen für den Gewinn je Aktie (EPS) zu rechnen, schreibt Analyst Mark Lipacis in einer am Freitag veröffentlichten Analyse. Bereits im April sei der Sektor skeptisch betrachtet worden.

T-Online

Nach dem Rücktritt von Thomas Holtrop als T-Online-Chef hat Helaba Trust die Aktie des Internetanbieters mit "Übergewichten" bestätigt. Die Entscheidung von Thomas Holtrop, als Vorstandsvorsitzender zurückzutreten, dürfte unmittelbar im Zusammenhang mit der Benennung von Walter Raizner zum Bereichsvorstand der Deutschen Telekom stehen. "Auch Holtrop war für diese Position im Gespräch", schreibt Helaba-Analyst Holger Bosse in einer am Freitag in Frankfurt veröffentlichten Kurzstudie. Er bestätigte die Aktie mit "Übergewichten". /sk

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%