Aktien
Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 6.9. bis 10.9.

Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 6. bis 10. September:

dpa-afx FRANKFURT. Ausgewählte Analysten-Einstufungen im dpa-AFX-Nachrichtendienst vom 6. bis 10. September:

Aixtron

Die Deutsche Bank hat die Anlageempfehlung für Aixtron von "Buy" auf "Hold" abgestuft. Die Bruttomargen des Halbleiterausrüster werden im zweiten Halbjahr 2004 bei 36 % stagnieren, hieß es in einer Studie von Montag. Die Analysten senkten daraufhin das Kursziel von 5,50 auf 4,00 €.

Postbank

JP Morgan hat die Deutsche Postbank mit der Anlageempfehlung "Neutral" und einem Kursziel von 32 € eingestuft. Die Bank sei auf dem Weg ihr 15-Prozent-Ziel vor Steuern bei der Eigenkapitalrendite bis 2006 zu erreichen, hieß es in einer Erststudie vom Montag. In die Analysten-Schätzung sei jedoch ein jährliches Wachstum des Vorsteuergewinns von 16 % nicht mit eingerechnet.

Daimlerchrysler

Die Citigroup hat ihre Anlegeempfehlung für Daimlerchrysler von "Buy" auf "Hold" gesenkt. Fuso und Toll-Collect belasten laut einer Studie von Montag die Aussichten für den Rest der Gruppe. Zusätzlich deutete eine neue Analyse an, dass General Motors (GM) und Ford die neue Chrysler Produktoffensive ausstechen könnten.

Puma

Die Analysten der Landesbank Rheinland Pfalz (LRP) haben die Aktien der Puma AG mit "Marketperformer" bestätigt. Das Kursziel von 225 € bekräftigten sie. In einer Studie vom Montag verwiesen die Analysten auf Zeitungsberichte denenzufolge Puma kurz vor dem Abschluss einer Kooperationsvereinbarung mit Ferrari steht.

Deutsche Telekom AG

London - Die niederländische Großbank ABN Amro hat die Aktie der Deutschen Telekom von "Buy" auf "Add" gesenkt und das Kurziel von 18 auf 17,20 € zurückgenommen. In einer am Dienstag in London veröffentlichten Studie verwies die Bank darauf, dass der Kurs nur noch eine vierprozentige Prämie zum Sektor biete. Zudem erwarten die Analysten in naher Zukunft eine Platzierung von bislang vom Bund gehaltenen Aktien.

France Telecom

London - Die niederländische Großbank ABN Amro hat ihr Kursziel für France Telecom von 25 auf 25,50 € heraufgenommen und die Aktie als "Buy" bestätigt. Die Platzierung von bislang von der französischen Regierung gehaltenen Aktien sei erfolgreich verlaufen, hieß es in einer am Dienstag in London veröffentlichten Studie. Angesichts des niedrigen Kursgewinnverhältnisses habe die Aktie gegenwärtig eine 24-prozentige Abstand zum Branchendurchschnitt.

T-Online

Frankfurt - Die Analysten der ING BHF-Bank haben T-Online vor der möglichen Rückkehr zur Mutter Deutsche Telekom mit der Einstufung "Sell" bestätigt. Das Kursziel wurde bei sieben Euro gesetzt. Der Managementwechsel bei T-Online deute bereits auf eine Eingliederung in den Telekom-Konzern hin, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Der Schritt sei "lediglich eine Frage der Zeit".

TUI

London - Nach der Absage des geplanten Börsengangs der Schifffahrtstochter Hapag-Lloyd AG durch TUI hat Morgan Stanley die Aktie des Reiseunternehmens mit "Underweight" bestätigt. Die Entscheidung von TUI sei zwar keine Überraschung, werde aber zunächst negativ vom Markt aufgenommen, hieß es in einer Studie vom Dienstag. Allerdings ist die Absage nach Einschätzung der Analysten "nicht so desaströs".

Deutsche Post

Düsseldorf - Die Experten der Westlb haben die Aktie der Deutschen Post von "Neutral" auf "Outperform" herauf gestuft und das Kursziel von 15 auf 18,50 € erhöht. Als einen der Gründe nannte die Westlb nach Händlerinformationen die im Vergleich zum niederländischen Konkurrenten TNT Post Group NV (TPG) schwächere Entwicklung der Aktie.

Intel

NEW York - Lehman Brothers hat die Anlageempfehlung für Intel von "Overweight" auf "Equal Weight" gesenkt. Nach dem enttäuschenden Zwischenbericht des weltgrößten Chipbauers in der Vorwoche wurde die Empfehlung der neutralen Sektorsicht angepasst, hieß es in einer Studie am Dienstag. Das Kursziel wurde von 23 auf 22 $ zurück genommen.

SAP AG

London - Die Experten von Merrill Lynch haben ihre Kaufempfehlung für die Aktie von SAP bestätigt und das Kursziel von 150 € unangetastet gelassen. Die "Buy"-Einstufung wurde mit den ersten Indikationen für ein positives drittes Quartal begründet. In einer am Montag in London vorgelegten Studie wurden die jüngsten Kursrückschläge zudem als "gute Einstiegsgelegenheit" interpretiert.

Alcatel

London - JP Morgan hat die Aktie des französischen Telekomausrüsters Alcatel von "Underweight" auf "Neutral" heraufgestuft und den Schritt mit der erreichten Bewertung begründet. Alcatel sei in letzter Zeit bei der Wertentwicklung sowohl hinter den Konkurrenten als auch hinter der Marktentwicklung zurückgeblieben und ein entsprechend attraktiveres Niveau erreicht, hieß es in einer am Mittwoch in London vorgelegten Studie. Es habe aber kaum nenneswerte Gründe für diese Entwicklung gegeben. Das erwartete Umsatzwachstum werde den Kurs zudem in nächster Zeit unterstützen.

Oracle

NEW York - Die Analysten von Piper Jaffray haben ihre Einstufung für die Aktien von Oracle von "Outperform" auf "Marketperform" gesenkt. Neben der anhaltenden Unsicherheit über Bemühungen des US-Softwarekonzerns den Konkurrenten Peoplesoft zu übernehmen, verwiesen die Analysten in einer Analyse vom Mittwoch auch auf die Sorge vor sinkenden Wachstumserwartungen.

Texas Instruments

NEW York - AG Edwards hat beim US-Chiphersteller Texas Instruments die Prognose gesenkt, nachdem das Unternehmen am Vorabend seinen Zwischenbericht für das laufende Quartal vorgelegt hatte. In einer am Donnerstag in New York vorgelegten Studie rechnete Analyst Eric Glover für 2004 mit 12,6 Mrd. $ Umsatz und 1,00 $ Gewinn je Aktie. Bislang hatte er 13,0 Mrd. $ und 1,02 $ Gewinn je Anteilsschein erwartet.

Schering AG

Mainz - Die Zusage der US-Gesundheitsbehörde FDA für ein beschleunigtes Zulassungsverfahren des Krebsmedikament Bonefos hat die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) als "positive Indikation" für Schering bewertet. Die FDA gewähre ein beschleunigtes Zulassungsverfahren schließlich nur dann, "wenn es einen hohen medizinischen Bedarf gibt und das Mittel vernünftige Chancen auf eine Zulassung hat". Groschke bestätigte den Titel auf "Marketperformer" mit einem Kursziel von 50,00 €.

Henkel

London - Citigroup Smith Barney hat die Henkel-Vorzugsaktie aus Bewertungsgründen von "Sell" auf "Hold" hochgestuft. Die Aktie habe sich zuletzt schwächer als der Markt entwickelt, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Zugleich hoben die Experten das Kursziel von 56 auf 60 € an.

E.ON AG

London - Die Analysten von Citigroup Smith Barney haben die Aktien der E.ON AG von "Hold" auf "Buy" heraufgestuft und das Kursziel von 60 auf 70 € erhöht. Die ehemalige Bewertung mit hohem Risiko sei revidiert worden, da sich der Wettbewerb im Gasgeschäft deutlich langsamer entwickele als von den Analysten befürchtet, hieß es in einer Studie vom Donnerstag.

BMW

London - Die Analysten von Goldman Sachs haben BMW mit der Einstufung "In-Line" bestätigt. Die Schätzung für den Gewinn je Aktie (EPS) für 2005 wurde leicht von 3,00 auf 3,25 € angehoben. "BMW sollte in der Lage sein, die Gewinne aufrecht zu erhalten, aber ein Wachstum des EPS ist schwer zu erreichen", hieß es in einer am Donnerstag veröffentlichten Studie.

Infineon Technologie

EL Segundo - Der US-Marktforscher isuppli hat seine Prognose für das Umsatzwachstum der Halbleiterbranche im kommenden Jahr von 11,8 auf 9,6 % gesenkt. Wie das Unternehmen am Freitag mitteilte, hat sich das Wachstum in der Halbleiterindustrie weltweit im zweiten Halbjahr diesen Jahres zu verlangsamen begonnen.

Sanofi-Aventis

Zürich - Credit Suisse hat die neuen Aktien von Sanofi-Aventis mit der Anlageempfehlung 'Hold' eingestuft. "Das Unternehmen ist nur für Optimisten geeignet, die an die erfolgreiche Verteidigung der Patente glauben", hieß es in einer Erststudie von Analyst Luis Correira vom Freitag. Correira legte für den Pharmakonzern einen fairen Wert in der Spanne von 48 bis 69 € fest.

Nokia

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz (LRP) hat Nokia Oyj nach der überraschend angehobenen Gewinnprognose mit der Einstufung "Marketperformer" bestätigt. Analyst Thomas Hofmann hob das Kursziel von elf auf 13 €. Nokia habe zwar bewiesen, dass die Talfahrt gestoppt sei, hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie. An dem zunehmenden Wettbewerbs- und Preisdruck werde sich jedoch nichts ändern.

SAP

London - Die nach dem Entscheid des US-Bundesgerichts immer wahrscheinlicher werdende Übernahme von Peoplesoft durch Oracle ist nach Einschätzung von Merrill Lynch positiv für SAP . Neue Software-Kunden werden sich wohl eher für Produkte von SAP als von Peoplesoft entscheiden, wie aus einer Studie vom Freitag hervorgeht.

Schering

Mainz - Die Landesbank Rheinland-Pfalz hat die Aktie von Schering mit der Einstufung "Marketperformer" und das Kursziel bei 50 € bestätigt. Zuvor war bekannt geworden, dass die US-Arzneimittelbehörde FDA das Schering-Krebsmittel Bonefos einem verkürzten Zulassungsverfahren unterziehen will. Analyst Alexander Groschke sieht ein Umsatzpotenzial von 250 Mill. €. "Auch wenn diese Schätzung noch zu konservativ sein sollte, sind wir der Meinung, dass mit dem gestrigen Kursplus die Chancen jetzt eingepreist sind", schrieb er in einer am Freitag veröffentlichten Studie.

Continental

Frankfurt - equinet hat für Continental die Anlageempfehlung "Buy" bei einem Kursziel von 49 € bestätigt. Der Trend zur Kostenreduzierung würde bei dem Reifenhersteller anhalten, hieß es in einer Studie von Analyst Michael Schäfer vom Freitag. Das Unternehmen plant laut einem Pressebericht von Donnerstag den Bau einer neuen Bremsenfabrik im Niedriglohnland Slowakei. Die Investitionen sollen sich auf 55,5 Mill. € belaufen.

Epcos AG

München - Die Analysten der HVB Equity Research haben das Kursziel für Epcos von 19,50 auf 18 € verringert. Die Einstufung bleibt unverändert bei "Outperform. "Wir glauben, dass sich Epcos der allgemeinen Schwäche bei den passiven Bauelementen nicht gänzlich entziehen kann", hieß es in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Allerdings sollte das Mobilfunkgeschäft nur unwesentlich von den Markterwartungen abweichen.

Daimlerchrysler AG

München - Die HVB hat die Aktie von Daimlerchrysler mit der Einstufung "Outperform" und das Kursziel bei 44 € bestätigt. Zuvor hatte der Bund einen milliardenschweren Schadenersatz gegen das Betreiberkonsortium Toll Collect geltend gemacht, an dem auch Daimlerchrysler beteiligt ist. Noch seien die Rechtsfragen nicht geklärt, hieß es dazu in einer am Freitag veröffentlichten Studie. Im Gegenzug seien positive Überraschungen, die bei einem wirtschaftlichen Erfolg von Toll Collect eintreten könnten, weder im Aktienkurs noch in Schätzungen berücksichtigt. /sb

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%