Analysten sagen der Salzgitter-Aktie weitere Kursgewinne voraus
Hohe Stahlnachfrage Chinas eröffnet gute Gewinnperspektiven

Die Aktie des Stahlherstellers Salzgitter hat nach Expertenmeinung gute Perspektiven. Die Mehrheit der von der Nachrichtenagentur Bloomberg verzeichneten Analysten empfiehlt das Papier zum Kauf.

FRANKFURT/M. Vor allem der exorbitante Stahlbedarf Chinas, der die Preise im rasanten Tempo steigen lässt, werde dem Titel Auftrieb geben. Analysten sagen für die kommenden zwölf Monate Kurssteigerungen zwischen zehn und 50 Prozent voraus. Auch die Bilanz des zweiten Quartals, die am Donnerstag veröffentlicht wird, soll gut ausfallen.

„Es ist ein sehr solider MDax-Wert“, sagt Thomas Hofmann von der Landesbank Rheinland-Pfalz. Der Rückgang vom Kurshoch von 10,55 Euro im April sei lediglich auf die allgemein schlechte Gemengelage aus schwachen Börsen, hohen Ölpreisen und Konjunktursorgen zurückzuführen. Immerhin: „Der Kurs hält sich in den schwierigen Zeiten gut“, sagt Roland Könen vom Bankhaus Lampe, der Salzgitter lediglich als Haltekandidat einstuft.

Die Stahlkocher nutzen derzeit die weltweit hohe Nachfrage zur Steigerung der Gewinnmargen. Sowohl in den USA als auch in der Europäischen Union haben sich die Preise für Stahl seit Ende 2003 in etwa verdoppelt. Die hohen Stahlpreise sind aber auch Folge gestiegener Preise für Rohstoffe und Transport.

Weltmarktführer Arcelor hat bereits angekündigt, in der anstehenden Verhandlungsrunde mit Automobilherstellern eine 20-prozentige Preissteigerung anzustreben. Der nach Thyssen-Krupp zweitgrößte deutsche Stahlhersteller Salzgitter werde diesem Beispiel folgen, sind sich die Experten sicher. Davon profitiert das Unternehmen nicht nur als Produzent des gefragten Metalles, sondern auch in seinem Geschäftsfeld Handel.

Seite 1:

Hohe Stahlnachfrage Chinas eröffnet gute Gewinnperspektiven

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%