Analysten sind optimistisch
Stromriese Enel lockt mit hoher Dividende

Selten fällen Analysten ein derart einmütiges Urteil. Im Falle des geplanten Börsengangs (IPO) des italienischen Stromversorgers Enel ist die Resonanz durchweg positiv. Acht Milliarden Euro soll das für Ende Oktober geplante IPO bringen – immerhin weltweit der größte Börsengang seit zwei Jahren. Gerade in Europa ist das angestrebte Volumen angesichts des immer noch schwachen Marktes für Börsengänge erstaunlich.

HB ROM. Mit den 16,4 Prozent des Kapitals des Stromversorgers, die in der dritten Tranche platziert werden sollen, verliert der Staat seine Mehrheit am Unternehmen. Bis 1999 war Enel komplett im Besitz des italienischen Staates. Mit der ersten Tranche 1999, bei der 34,5 Prozent privatisiert wurden, erzielte der Staat 18 Mrd. Euro. Die zweite brachte im Oktober 2003 zwei Mrd. Euro ein. Enel ist mit einer Marktkapitalisierung von rund 40 Mrd. Euro der zweitgrößte börsennotierte Stromversorger in Europa nach Eon.

Am Montag beginnt die Zeichnungsfrist, sie endet am 22. Oktober. Der Ausgabepreis wird am 24. Oktober festgelegt. Geplant ist die Platzierung von bis zu einer Milliarde Aktien. Angesprochen werden neben institutionellen Anlegern weltweit auch Kleinaktionäre.

Drei Wochen lang zog Enel-Chef Paolo Scaroni mit der Roadshow von Finanzplatz zu Finanzplatz. Besondere Hoffnungen setze die Enel-Führung auf Japan, sagte Finanzchef Fulvio Conto vor einer Woche zum Auftakt der Roadshow in Mailand.

Analysten bewerten Enel wegen der guten Ergebnisse des Konzerns und der konsequenten Strategie als sichere Anlage. Immer wieder taucht in Bewertungen das Adjektiv „solide“ auf. „Wir sehen mit großem Optimismus auf den Börsengang“, sagt Pier Passerone vom Mailänder Broker-Institut Intermonte. „Vor allem die angekündigte Dividende ist viel versprechend und auch die heutige Ankündigung von Scaroni, die Mobilfunktochter Wind in den kommenden 24 Monaten abzustoßen. Vor einem Monat haben wir Enel von neutral auf outperform hochgestuft“, sagt Passerone.

Seite 1:

Stromriese Enel lockt mit hoher Dividende

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%