Angst vor Rückschlag?
Insider bringen ihr Geld in Sicherheit

Top-Managern ist der Höhenflug des Dax suspekt. Viele Insider trennen sich massiv von Aktien ihrer Unternehmen. Möglicherweise ein Zeichen dafür, dass die Kurse bald deutlich sinken werden. Auch Banker warnen.
  • 37

FrankfurtDie Meinung der deutschen Topmanager zum einwöchigen Intermezzo des Dax über 7 000 Punkten ist eindeutig: Sie trauen dem Optimismus nicht, ihr Verkaufsvolumen ist in den vergangenen beiden Wochen sprunghaft angestiegen. "Für die meisten Anleger steigt die Börsenstimmung mit den anziehenden Kursen; für die Insider dagegen sind diese häufig Anlass, sich von Aktienbeständen zu trennen", wertet Olaf Stotz dies als normalen Vorgang. Der Professor an der Frankfurt School of Finance beschäftigt sich seit Jahren mit dem Verhalten der deutschen Unternehmenslenker, die sich in besonders guten wie in besonders schlechten Börsenphasen als Gegenpol positionieren und so oft frühzeitig Gegenbewegungen signalisiert haben.

Das ist auch diesmal so. Der Dax, der am Donnerstag vorletzter Woche über die psychologisch wichtige Marke von 7 000 Punkten gestiegen war, fiel am vergangenen Donnerstag wieder darunter. "Nach verlorenem Kampf droht nun die Korrektur", so resümieren die Experten der Schweizer Bank UBS.

Die deutschen Firmeninsider haben das schon vorher erkannt und ab Überschreiten der Marke überdurchschnittlich viele Aktien ihrer Unternehmen verkauft. Das Insider-Barometer, das das Aachener Forschungsinstitut für Asset Management (Fifam) alle zwei Wochen zusammen mit Commerzbank Wealth Management auswertet, ist im Vergleich zur vorherigen Auswertung von 110 Punkten auf 105 Zähler gefallen. Statt eines Kaufsignals bedeutet das, dass sich Aktien in den kommenden Monaten nur noch im Gleichschritt mit anderen Anlageklassen entwickeln werden. Professor Stotz wird sogar noch etwas deutlicher: "Aufgrund der Verkäufe sollten Anleger die aktuell gute Börsenstimmung kritischer hinterfragen", rät er.

Den größten Verkauf gab es aktuell bei Adidas. Die Aktie war zuletzt von einem Allzeithoch zum nächsten gestiegen. Jetzt trennte sich Aufsichtsrat Christian Tourres von Papieren im Wert von 6,2 Millionen Euro. Nun ist Großaktionär Tourres jemand, der über die Jahre hinweg in allen Börsenphasen verkauft hat. Auch 2009, als die Aktie etwa die Hälfte des heutigen Niveaus gekostet hatte. Bei der Adidas-Aktie ist es jedoch nicht nur deren ungezügelter Aufstieg, der die Experten skeptischer werden lässt, sondern auch die Tatsache, dass mit den Olympischen Spielen und der Fußball-EM die beiden wichtigsten sportlichen Großereignisse des Jahres vorüber sind.

Seite 1:

Insider bringen ihr Geld in Sicherheit

Seite 2:

Inzwischen ist diese Aktie nicht mehr attraktiv

Kommentare zu " Angst vor Rückschlag?: Insider bringen ihr Geld in Sicherheit "

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • @ svard
    Solange Sie ja nur ca. 30% Ihres Gehirns nutzen, ist von Ihnen auch keine andere Antwort zu erwarten .

    es wird sich NUR dann etwas ändern, wenn die Masse sich ändert!
    1. Fernseher aus und Bewusstsein entwickeln
    2. bis auf das Nötigste alles Geld vom Konto auszahlen lassen
    (dann fliegt der ganze Schwindel schon mal ganz schnell auf)
    3. alles was Krieg, Ausbeutung, krank macht … nicht mehr unterstützen und nicht mehr kaufen ….
    4. DANN wird sich viel verändern und man kann neu anfangen …

    ABER

    die Masse wird es nicht verstehen, nicht sehen, nicht erkennen was das wirkliche Übel in der Welt ist. Sie ist gefangen in den eingetrichterten Meinungen, Ansichten, Denkweisen … darum sehe ich keine Hoffnung!
    es ist zu komplex, zu psychologisch ausgefeilt. Aufwachen und Erleuchtung erreichen nur bis zu 5% der Bevölkerung (meine Schätzung) und 5% erreichen NICHTS!

    Antworten

  • ihr hört euch alle sehr schlau an..
    eine frage habe ich trotzdem...
    was macht ihr wenn ihr durch die Börse reich werdet?
    aber kurz danach euch der Blitz trifft und ihr gehen müsst?

    A: Ihr nehmt das gewonnene mit?

    Oder

    B: Ihr geht kurz zu vor ein letztes mal an die Börse?

    ODER

    C: euch wird endlich mal klar das Geld nicht alles war?

    Warum_das_denn Schrieb!

    Wo aber sollen denn zukünftig die Gewinne herkommen, wenn de facto der Großteil der westlichen Welt pleite ist und (selbst schon getürkte) Arbeitslosenquoten erschreckend hoch sind.

    ein typischer Mensch der vor lauter Börse die schuld den anderen in Schuhe schiebt...
    in Deutschland ist die Mehrzahl an arbeitslosen die einheimischen!
    ihr könnt so lange ihr wollt hier umeinander schreiben experimentieren usw...
    alles umsonst denn die Börse hat jemand unter Kontrolle
    der eine Staat druckt dann neue Gelder!!!
    der andere kauft Gold!!!
    der andere legt sein Geld an sprechende Uhren
    blablabla....


    der einzige der REALISTISCH MITDENKT ist

    CHE......!!!

    er sagt es schon es gibt nur klugscheißern die denken weilse hoch studiert haben die Welt erforschen können der eine Arzt denkt das er Weltuntergang voraussagen kann
    der andere erfindet was...
    der andere fliegt in den all....
    die anderen helfen obwohlse kaum selber was haben den armen und verhungernden!!!
    der andere bleibt an Aktien sitzen und verliert sein Besitz und erhängt sich am ende....

    Leute geht Arbeiten dann gibt es keine getürkte Arbeitslosigkeit :))
    es gibt ein Land an dem von dem kommt der ganze scheiß egal ob Börse ob Krieg usw...

    und das ist Amerika....
    die haben anscheinend die wettmacht
    und jedes Land hat angst vor denen warum aber??

    also ich finde Mann sollte nicht an was experimentieren was am ende durch ein anderes Land dir entzogen wird
    es gab viele Aktiengesellschafter die sehr groß waren die aber pleite sind Firmen auch
    legt euer Geld in euer verstand an dann habt ihr mehr davon

    Gr. ;)

  • Solange geglaubt wird, dass man mit Meditation andere Bewußtseinszustände herbeigeführt werden können, und nicht ausschließlich mit Herbeiführung des Guten, Wahren und Schönen, das ausstrahlt aber die Willensfreiheit (für, neutral oder gegen das Gute, Wahre und Schöne) beläßt ...
    ist an Befreiung gar nicht zu denken.

    Die Völker sind in Todesnot und vllt sterben sie, weil die Massen allzu gerne auf die Leimruten jener ging, und mit ihnen die gott("dem Ding an sich")gegebene Freiheit.

    .

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%