Anleger sollten unter anderem Epcos und Puma meiden
Morgan Stanley empfiehlt Wechsel in zehn Standardwerte

Die Aktienstrategen der Investmentbank Morgan Stanley haben Anlegern den Wechsel von kleinen und mittelgroßen Aktien hin zu europäischen Standardwerten empfohlen.

HB LONDON. Damit würden Investoren von einer günstigen Bewertung der Blue Chips im Vergleich zu den kleineren Werten profitieren, erklärte die Bank am Montag in London. „Die Bewertungen für Standardwerte sind nahe eines 15-Jahres-Tiefs verglichen mit kleineren und mittleren Werten“, sagten die Morgan-Stanley-Strategen Teun Draaisma und Ben Funnell. Das Bankhaus nannte zehn Werte, bei denen sich ein Einstieg lohne - darunter Total, Swiss RE, Glaxo-Smith Kline, Vodafone und France Telecom.

Zu vermeiden seien dagegen unter anderem die im TecDax notierten Aktien von Epcos und die Nebenwerteindex MDax notierten Puma-Aktien. Diese würden mit „Underweight“ bewertet.

Am Montag litten mittelgroße Werte in Deutschland besonders stark unter der vom hohen Ölpreis und den Anschlägen in der Türkei belasteten schlechten Börsenstimmung. So gaben die entsprechenden Indizes MDax und TecDax in Frankfurt bis zu 4,5 Prozent nach, während das Standardwertebarometer Deutscher Aktienindex (Dax) knapp zwei Prozent verlor. „Bei den Small- und MidCaps sieht man immer wieder, wie sich Fondsmanager von größeren Blöcken trennen“, kommentierte ein Frankfurter Händler die Kursverluste in der zweiten und dritten Reihe. In der Aufwärtsbewegung Ende vergangenen und Anfang dieses Jahres hätten viele Fonds kleine Aktien als Beimischung ins Portfolio aufgenommen. „Angesichts der schwachen Börsen werden diese Werte jetzt rausgekehrt“, fügte der Händler hinzu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%