Apple beflügelt Marktsegment Tech-Aktien auf 17-Jahres-Hoch

Die Apple-Euphorie erfasst die ganze Branche: Nachdem der Konzern die Erwartungen der Analysten übertroffen hat, erleben Tech-Aktien weltweit einen Höhenflug – und sind so wertvoll wie seit der Dotcom-Blase nicht mehr.
Kommentieren

Entgegen aller Prognosen: Apple-Aktie erreicht Rekordwert

Entgegen aller Prognosen: Apple-Aktie erreicht Rekordwert

FrankfurtIm iPhone-Jubiläumsjahr bescheren Anleger dem Technologie-Konzern Apple einen weiteren Kursrekord: Nachdem Chef Tim Cook im kalifornischen Cupertino am Dienstagabend (Ortszeit) glänzende Zahlen für das dritte Quartal präsentierte, legte der Kurs der Aktie nachbörslich um bis zu sechs Prozent zu. Mit einer Marktkapitalisierung von mehr als 800 Milliarden Dollar hat der Konzern seinen eigenen Rekord vom Mai als teuerstes Unternehmen aller Zeiten erneut geschlagen – und damit einer ganzen Branche zum Höhenflug verholfen.

Für Überraschung sorgte vor allem der deutliche Anstieg bei den iPad-Verkäufen um 15 Prozent, die seit Jahren schwächelten. Der Gesamtgewinn kletterte im Vergleich zum Vorjahr um fast 12 Prozent nach oben. Die optimistische Umsatzprognose von 49 bis 52 Milliarden Dollar, die Vorstandschef Cook für das kommende vierte Quartal in Aussicht stellte, tat ihr Übriges: Viele Analysten rechnen damit, dass Apple darin bereits die Verkäufe des kommenden iPhone-Modells berücksichtigt hat, das Gerüchten zufolge mit einem Höchstpreis für die Premium-Version von mehr als 1000 Dollar seinerseits auch Rekorde sprengen dürfte. „Apple hat auf allen Ebenen geliefert“, kommentierte etwa Neil Wilson, Analyst bei ETX Capital, gegenüber Reuters.

So viel Euphorie scheint ansteckend: Der anziehende Apple-Kurs ließ auch die Kurse von Tech-Konzernen weltweit in die Höhe schnellen. Die Papiere europäischer Chiphersteller wie Dialog Semiconductor und AMS legten am Mittwoch um 7,1 bzw. 5,4 Prozent zu. Beide Unternehmen sind wichtige Zulieferer von Apple. Titel von Infineon, ASML Holding und STMicro gewannen immerhin bis zu 2,4 Prozent. Insgesamt notierten Technologieaktien so stark wie seit 17 Jahren nicht mehr.

Das ist auch an den asiatischen Märkten zu spüren: LG-Innotek-Aktien gewannen zehn Prozent, SK-Hynix-Titel knapp vier Prozent, Murata-Manufacturing-Papiere knapp fünf Prozent. Der MSCI World Information Technology Index, der die Aktien der größten Technologie-Konzerne der Welt abbildet, erreichte damit den höchsten Stand seit Anfang 2000 – also kurz vor dem Platzen der Dotcom-Blase. Der auf europäische Werte fokussierte Stoxx Europe 600 Technology legte im Tagesvergleich immerhin zeitweise um rund 1,4 Prozent zu, während der breitere Euro Stoxx leicht nachgab.

Andere deutsche Zulieferer profitierten dagegen bisher weniger vom jüngsten Apple-Boom: Aktien des baden-württembergischen Maschinenbauer Manz, der Apple mit Anlagen zur Produktion von Displays beliefert, gewannen lediglich knapp 1,3 Prozent. Titel von deutschen Großkonzernen wie Osram oder Henkel, die ebenfalls Apple beliefern, notierten sogar negativ – wohl auch, weil deren Apple-Geschäft einen bedeutend kleineren Teil des Umsatzes ausmacht. Analysten schätzen, dass beispielsweise Dialog Semiconductors (plus 7,1 Prozent) rund drei Viertel seines Umsatzes mit Apple-Produkten generiert.

Folglich blieb der „Apple-Effekt“ außerhalb der Technologiebranche weitgehend aus: Gegen Mittwochmittag stand der Dax 0,18 Prozent tiefer als am Vortag.

Warum die Lufthansa-Aktie fiel – und ein Wafer-Hersteller weiter wächst

KION GROUP AG INHABER-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE000KGX8881
Börse
L&S

-0,61 -0,85%
+71,49€
Chart von KION GROUP AG INHABER-AKTIEN O.N.
Top 10: Kion Group
1 von 20

Die Gruppe ist ein weltweit führender Anbieter von Gabelstaplern, Lagertechnik und verbundenen Dienstleistungen. An der Börse heißen die Anleger im Juli diese Aktivitäten gut und bescheren Kion ein zweistelliges Plus.

Kursveränderung 01.07.2017-31.07.2017: + 10,31 Prozent

Quelle: Bloomberg

S&T AG INH.-AKT.(Z.REG.MK.ZUGEL.)O.N.

WKN
ISIN
AT0000A0E9W5
Börse
L&S

+0,09 +0,45%
+21,02€
Chart von S&T AG INH.-AKT.(Z.REG.MK.ZUGEL.)O.N.
Top 9: S&T
2 von 20

Tim Wunderlich, Analyst der Privatbank Hauck & Aufhäuser, traut dem TecDax-Unternehmen in den kommenden Jahren ein stärkeres Wachstum bei Umsatz und Gewinn zu. Im Juli legte die Aktie um knapp zwölf Prozent zu.

Kursveränderung 01.07.2017-31.07.2017: + 11,8 Prozent

LEONI AG NAMENS-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0005408884
Börse
L&S

-0,06 -0,11%
+56,10€
Chart von LEONI AG NAMENS-AKTIEN O.N.
Top 8: Leoni
3 von 20

Nach einem starken ersten Halbjahr hat der Automobilzulieferer seine Gewinnprognose erhöht. Das Umsatzziel von 4,6 Milliarden Euro dürfte ebenso übertroffen werden, sofern die Metallpreise hoch bleiben.

Kursveränderung 01.07.2017-31.07.2017: + 12,32 Prozent

NORMA GROUP SE NAMENS-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE000A1H8BV3
Börse
L&S

+0,95 +1,61%
+59,46€
Chart von NORMA GROUP SE NAMENS-AKTIEN O.N.
Top 7: Norma Group
4 von 20

Vor allem in Asien liefen die Geschäfte zuletzt rund. Norma hob seine Jahresziele Mitte Juli an, sehr zur Freude der Aktionäre.

Kursveränderung 01.07.2017-31.07.2017: + 12,72 Prozent

RATIONAL AG INHABER-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0007010803
Börse
L&S

+4,60 +0,85%
+535,01€
Chart von RATIONAL AG INHABER-AKTIEN O.N.
Top 6: Rational
5 von 20

An der Prognose der Ebit-Marge zwischen 26 und 27 Prozent hielt Rational im Juli fest. Details zum zweiten Quartal will der Küchenausrüster am 8. August veröffentlichen.

Kursveränderung 01.07.2017-31.07.2017: + 13,89 Prozent

ADIDAS AG NAMENS-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE000A1EWWW0
Börse
L&S

+0,68 +0,38%
+181,31€
Chart von ADIDAS AG NAMENS-AKTIEN O.N.
Top 5: Adidas
6 von 20

Adidas glänzt, hieß es zuletzt allenthalben. In dieser Woche berichtet der Sportartikelhersteller, der bereits mit seinen vorläufigen Zahlen und einer Prognoseanhebung gepunktet hat, ausführlich über das zweite Quartal. An der Börse jubeln bereits die Anleger.

Kursveränderung 01.07.2017-31.07.2017: + 15 Prozent

WIRECARD AG INHABER-AKTIEN O.N.

WKN
ISIN
DE0007472060
Börse
L&S

+0,55 +0,57%
+97,29€
Chart von WIRECARD AG INHABER-AKTIEN O.N.
Top 4: Wirecard
7 von 20

Wirecard hob seine Gewinnprognose für das laufende Geschäftsjahr leicht an. Das sei vor allem auf die zunehmende Digitalisierung von Bezahlvorgängen zurückzuführen, teilte der Zahlungsdienstleister mit.

Kursveränderung 01.07.2017-31.07.2017: + 16,31 Prozent

Startseite

Mehr zu: Apple beflügelt Marktsegment - Tech-Aktien auf 17-Jahres-Hoch

0 Kommentare zu "Apple beflügelt Marktsegment: Tech-Aktien auf 17-Jahres-Hoch"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%