Aktien
Asml verlieren 4,11 Prozent - Ausblick enttäuscht Anleger

Die Aktie des niederländischen Chipausrüsters Asml ist am Mittwoch nach Vorlage von Ausblick und Zahlen für das erste Quartal unter Druck gerate. Das Papier verbilligte sich gegen 11.20 Uhr um 4,11 Prozent auf 11,91 Euro.

dpa-afx AMSTERDAM. Die Aktie des niederländischen Chipausrüsters Asml ist am Mittwoch nach Vorlage von Ausblick und Zahlen für das erste Quartal unter Druck gerate. Das Papier verbilligte sich gegen 11.20 Uhr um 4,11 Prozent auf 11,91 Euro. Dagegen stieg der Amsterdam-Exchanges-Index (AEX) um 0,43 Prozent auf 371,91 Punkte.

Marktbeobachter verwiesen auf den schwachen Ausblick der Niederländer. So rechnet der Konzern nicht mit einer deutlichen Erholung der Chipindustrie in diesem Jahr. Zudem befindet sich die Halbleiterindustrie laut Asml-Chef Eric Meurice nach wie vor in einem eher verhaltenen Stadium. Die Auftragseingänge dürften im zweiten Quartal unter denen des ersten liegen.

Die Analysten von Petercam sprachen von einem unerwartet schwachen Ausblick und stuften den Asml-Titel von "Buy" auf "Reduce" ab. Das Kursziel setzten sie von 15 auf 11 Euro herunter. Auch Marc Kennis, Analyst bei Van Lanschot, nannte den Ausblick "enttäuschend", dennoch bestätigte er seine "Buy"-Empfehlung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%