Atlantia und Autogrill
Papst-Botschaft treibt Aktienkurse

Die katholische Kirche erwartet für 2016 ein „außergewöhnliches Heiliges Jahr“. Diese Meldung ließ prompt die Aktienkurse der Autobahnbetreiber Atlantia und Caterer Autogrill auf neue Höchststände klettern.
  • 0

FrankfurtDie Ankündigung eines außerordentlichen Heiligen Jahres der katholischen Kirche hat die Aktien des Autobahnbetreibers Atlantia und des Autobahn-Caterers Autogrill auf ein Rekordhoch getrieben. Atlantia kletterten zu Wochenbeginn an der Mailänder Börse um bis zu 3,3 Prozent auf 24,66 Euro, Autogrill um 4,4 Prozent auf 9,09 Euro. Die italienische Börse notierte zeitweise 1,3 Prozent fester.

Börsianern zufolge setzten Investoren darauf, dass die Zahl der Touristen in Italien 2016 durch das Heilige Jahr zulegen dürfte. Das dürfte demnach gerade Atlantia und Autogrill zugute kommen. Das Jubiläumsjahr beginnt am 8. Dezember 2015 und endet am 20. November 2016. Im Heiligen Jahr können Gläubige durch Gebet und Buße einen Ablass ihrer Sünden erreichen.

Erstmals hatte Papst Bonifaz VIII. im Jahre 1300 ein Heiliges Jahr ausgerufen. Bislang gab es 26 Heilige Jahre, die im Abstand von 25 Jahren stattfinden. Das letzte reguläre hatte Papst Johannes Paul II. für das Jahr 2000/01 ausgerufen. Zudem gab es einige außerordentliche Jubiläumsjahre - das letzte 2008/09 unter Franziskus' Vorgänger Papst Benedikt XVI.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Agentur
dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Atlantia und Autogrill: Papst-Botschaft treibt Aktienkurse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%