Aufwärtstrend erst wieder beim Anstieg über 4 o50 Punkte
Technische Analysten sind beim Dax skeptisch

Technische Analysten sind für den Dax derzeit kurzfristig skeptisch gestimmt. So sehen die Analysten der DZ Bank für den Index auf kurze Sicht eine Fortsetzung der Konsolidierungsbewegung mit weiteren Kursrisiken bis in den Bereich von 3 950 bis 3 915 Punkten. Spätestens ab diesem Bereich sollte sich der sekundärzyklische Aufwärtstrend aber wieder durchsetzen.

HB FRANKFURT. Mit dem Überwinden des Widerstands um 4 080 Punkte ergebe sich dann weiteres Kurspotenzial bis 4 150 Punkte. Die markanten Marken für das Investmentkaufsignal bzw -verkaufssignal blieben mit 4 175 bzw 3 700 Punkten klar definiert.

Auch nach Einschätzung der Analysten der Bayerischen Landesbank ist es fraglich, ob die wichtige Dax-Unterstützung bei 3 980 Punkten auf Dauer halten wird. Die nächste potenzielle Auffanglinie liege anschließend bei 3 950 Punkten. Zweifel weckten das wackelige Bild des MACD, die eher unbefriedigende Umsatzentwicklung sowie das wieder ziemlich weit abgesackte Put-Call-Verhältnis. Bei einem überzeugenden Anstieg über 4 050 Punkte stünden die Chancen auf ein neues zyklisches Hoch innerhalb des Mai-Aufwärtstrends aber recht gut.

Auch die Marktstrategen der Landesbank Baden-Württemberg rechnen mit der Fortsetzung der am Dienstagvormittag eingeleiteten Abwärtsbewegung. „Im Bereich bei 4.025/28 Punkten haben wir die Topbildung im Dax gesehen“, sagt Holger Frey, technischer Analyst bei der Landesbank. Die Indikatoren, die sich im überkauften Bereich bewegten, kämen nun langsam zurück und unterstützten damit diese Aussage. Als eine erste Unterstützung sieht der Analyst die Marke bei 3 936 Punkten, gefolgt von der Zone um 3.860 Punkten.

In diesem Bereich werde mit einer technischen Gegenbewegung gerechnet, die maximal bis an die ehemalige Trendunterstützung bei 4 000 Punkten reichen könnte. Sollte dieses Szenario eintreffen, wäre der Dax wieder in seine alte Handelsspanne zwischen 3 850 und 4.000 Punkten zurückgefallen. Auch auf die Intermarket-Einflüsse sei zu achten, da sich der S&P-500-Index nahe einer wichtigen Unterstützungszone zwischen 1 116/20 Punkten befindet. Mit dem Unterschreiten dieser Zone würde sich das weltweite Bild deutlich eintrüben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%