Ausblick
Julius Bär erwartet für 2008 Dax-Rekordstand

Die Schweizer Bank Julius Bär sieht die deutschen Aktien auf Rekordkurs.

HB FRANKFURT. Der Dax werde das im Jahr 2000 erreichte Rekordniveau von 8136 Punkten im kommenden Jahr erreichen, sagte Julius-Bär-Chefstratege Gerhard Grebe am Freitag in Frankfurt auf einer Pressekonferenz. Anders als vor sieben Jahren seien die zu erwartenden Höchststände aber nicht Ausdruck einer Spekulationsblase. „Die Gewinne der Unternehmen sind dieses Mal nachhaltig.“

Der Dax stieg am Freitag um ein Prozent auf 7321 Punkte und notierte damit nur etwa 1,6 Prozent unter dem in dieser Woche erreichten Jahreshoch von 7365 Zählern. 2007 wird der Dax nach Grebes Einschätzung den Höchststand von 7500 Punkten erreichen. Den Wert hatten die beiden Großbanken Credit Suisse und UBS bereits im Herbst 2006 prognostiziert.

Für zusätzliche Impulse werden nach Grebes Einschätzung sowohl die Unternehmenssteuerreform als auch die Einführung von steuerbegünstigten Immobilien-Aktiengesellschaften (REITs) sorgen. „Die deutschen Aktien sind günstig“, erklärte Grebe weiter. Allerdings könnte der Anstieg des Euro zum Problem werden. „Bei einem Euro von 1,40 Dollar werden wir die ersten negativen Stimmen aus der deutschen Exportindustrie hören“, erklärte Grebe.

Die Entwicklung des Dax in den vergangenen fünf Jahren


Der Euro notierte am Freitag mit über 1,36 Dollar nur noch knapp unter dem Ende 2004 erreichten Allzeithoch von 1,3667 Dollar. Julius Bär rechnet damit, dass sich der Euro im Jahresverlauf aber wieder unter 1,30 Dollar abschwächen wird.

Für die Aktienmärkte birgt laut Julius Bär auch die Abschwächung der US-Konjunktur ein Risiko. Allerdings werde dieser Effekt durch das Wachstum in Europa sowie in China und anderen Schwellenländern aufgefangen. „Die US-Wirtschaft kann schwächeln, und die Weltkonjunktur fällt nicht gleich um“, sagte Grebe.

Kaufen? Halten? Verkaufen? Nutzen und bookmarken Sie das professionelle Handelsblatt Analyse-Tool!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%